Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2012: Fünfkämpfer schießen in London mit Laser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Moderner Fünfkampf  

Fünfkämpfer schießen in London 2012 mit Laser

23.08.2010, 14:44 Uhr | dpa, dpa

Olympia 2012: Fünfkämpfer schießen in London mit Laser . Erinnert ein wenig an Lara Croft: Lena Schöneborn mit der neuen Laserpistole für den Modernen Fünfkampf. (Foto: imago)

Erinnert ein wenig an Lara Croft: Lena Schöneborn mit der neuen Laserpistole für den Modernen Fünfkampf. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Nach der gelungenen Generalprobe bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur steht endgültig fest: In London bei Olympia 2012 werden die Modernen Fünfkämpfer statt mit scharfer Munition mit Laserpistolen schießen. "Bei den Jugendspielen hat es hervorragend geklappt, jetzt können wir es endgültig machen", sagte Klaus Schormann, deutscher Weltpräsident der Modernen Fünfkämpfer (UIPM).

Auch im Weltcup mit Laser

Bereits vor der Olympia-Premiere im Greenwich Park in London wird vom 1. Januar 2011 die Lasertechnik verpflichtend im Weltcup eingesetzt. "Wir haben das Laser-Schießen 2010 weiterentwickelt und können nun loslegen", meinte Schormann, der in Singapur für seine Star-Wars-Vision viel Anerkennung fand. Gilbert Felli, Exekutivdirektor des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) für die Olympischen Spiele, habe die Technik nicht nur "ausgesprochen positiv" bewertet, sondern die Laserpistole selbst getestet.

Schormann: "Spektakulärer, umweltfreundlicher und kostengünstiger"

Erleichtert sind die Londoner Olympia-Organisatoren, dass nun endgültig auf die Knallerei mit echter Munition verzichtet wird. "Es hatte Proteste von Anwohnern gegeben, die den Greenwich Park durch das Schießen entehrt sahen", sagte Schormann. "Außerdem sparen die Londoner viel Geld." Teure Schießstände mit Sicherheitsvorkehrungen müssen in Zukunft für den Modernen Fünfkampf nicht mehr bereitgestellt werden. "Die neue Technik ist spektakulärer, umweltfreundlicher und kostengünstiger. Damit können die Kosten um zwei Drittel gesenkt werden", sagte der 61-jährige Funktionär.

Positive Resonanz für neue Technologie

Ein bedeutender Vorteil des Laserschießens ist zudem, dass das neue Sportgerät nicht mehr als Waffe gilt und keinen gesetzlichen Restriktionen unterliegt. "Basierend auf die neue Technologie kann jedes Land auf der Welt nun bei Olympia teilnehmen", so Schormann. Erleichtert wird auch der Einstieg für Kinder in den Modernen Fünfkampf als auch das Training selbst. "Ob fünf oder 50 Jahre alt: Jeder darf mit Laser schießen, das völlig ungefährlich ist", sagte Schormann. "Trainiert werden kann nun im Flur, im Keller oder im Garten." Positiv sieht die Berlinerin Franziska Hanko, Siebzehnte bei den Jugendspielen, das Laserschießen: "Beim Schießen gibt es keinen großen Unterschied, aber beim Reisen erspart man sich die Waffenkontrolle." Förmlich aus dem Häuschen war der Südkoreaner Kim Dae Beom, Sieger in Singapur bei den Jungen: "Es ist ein Geschenk des Himmels."

Fünfkampf soll attraktiver werden

Für die Fünfkämpfer, deren Existenz im Olympischen Programm schon mal infrage gestellt wurde, ist es ein weitere Schritt zur Steigerung der Attraktivität. Bei den Peking-Spielen 2008 gab es erstmals den Combined-Wettbewerb, bei dem ähnlich wie beim Biathlon das Laufen und Schießen zusammengelegt wurde. In London 2012 sollen nun Reiten, Schießen und Laufen im Greenwich Park an einem Ort zu erleben sein. Für Olympia 2016 oder 2020 hat Schormann neue Pläne: Dann soll das Schwimmen in einem temporären Becken, sowie ein Teil des Fechtens auch in einer Sportstätte ausgetragen werden. "Jeder Präsident muss dafür sorgen, dass seine Sportart mit der Zeit Schritt hält", so Schormann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal