Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Button: "Massiver Rückschlag im Titelkampf"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Button: "Massiver Rückschlag im Titelkampf"

01.09.2010, 11:19 Uhr | sid, sid

. Button hat den Crash mit Vettel noch nicht vergessen. (Foto: imago)

Button hat den Crash mit Vettel noch nicht vergessen. (Foto: imago)

Formel-1-Weltmeister Jenson Button ist nach der Kollision am vergangenen Sonntag in Spa noch immer sauer auf Sebastian Vettel, der den Unfall verursacht hatte. "Ich habe den Crash jetzt ein paar mal im TV gesehen und habe immer noch keine Ahnung, was er da eigentlich vorhatte", ließ der Brite auf seiner Homepage wissen: "Natürlich hat er es nicht mit Absicht getan, und er hat sich ja auch schon dafür entschuldigt, aber was soll ich dazu sagen? Für mich ist es ein massiver Rückschlag im Titelkampf."

Vettel hatte in Spa in Runde 17 versucht, Button in der letzten Schikane zu attackieren. Dabei war sein Red Bull beim Anbremsen ausgebrochen und in Buttons McLaren-Mercedes gekracht. Der Brite konnte nicht weiterfahren, Vettel schaffte es zumindest noch in die Box und holte sich einen neuen Frontflügel. Als Zwölfter kam er zurück auf die Strecke, erhielt kurz darauf aber eine Durchfahrtsstrafe, die ihn auf Rang 15 zurückwarf.

Vettel: "Meine Schuld"

Vettel nahm danach alle Schuld auf sich: "Die Situation war natürlich blöd und meine Schuld. Ich habe versucht, ihn zu überholen, und habe dann beim Bremsen auf der letzten Rille das Auto auf einer Bodenwelle verloren. Es gab für mich keine Chance mehr, es zu halten, und deswegen sind wir kollidiert. Aber es war natürlich absolut keine Absicht. Zu keiner Zeit."

Formel 1 - Video 
Mit Vettel im Simulator

Begleiten Sie den deutschen Red-Bull-Piloten auf einer Runde in Spa Francorchamps. zum Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal