Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Fernando Alonso gewinnt das Rennen in Monza

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Rennen in Monza  

Alonso feiert den Sieg, Vettel sich selbst

12.09.2010, 13:42 Uhr | t-online.de, t-online.de

Fernando Alonso gewinnt das Rennen in Monza. Taktischer Geniestreich in Monza: Sebastian Vettel (Foto: xpb.cc)

Taktischer Geniestreich in Monza: Sebastian Vettel (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Was für ein Rennen auf dem legendären Rundkurs von Monza. Polesetter Fernando Alonso ließ mit seinem Sieg beim Ferrari-Heimrennen die Tifosi ins Schwärmen geraten, während sich Sebastian Vettel durch eine taktische Meisterleistung am Ende als bester deutscher Pilot auf Position vier liegend feiern lassen durfte. Das Podium wurde unterdessen von Weltmeister Jenson Button und dem zweiten Ferrari-Piloten, Felipe Massa, komplettiert.

Hinter Vettel reihten sich der hervorragend aufgelegte Nico Rosberg (Mercedes GP) und der Australier Mark Webber (Red Bull Racing) ein. Für Michael Schumacher reichte es immerhin für einen neunten Platz, für den der Rekordweltmeister zwei Punkte in der Fahrerwertung einstrich.

Hamilton mit Achsbruch, Schumacher mit Blitzstart

Gleich beim Start schienen die Träume der Ferrari-Fans zu platzen. Polesetter Fernando Alonso kam nicht gut vom Fleck, wurde von Weltmeister Jenson Button geschluckt. In der ersten Schikane kam es zu einer Berührung zwischen den beiden, bei der Buttons Diffusor am Heck leicht beschädigt wurde. Ebenfalls beschädigt wurde der zweite Silberpfeil. Lewis Hamilton versuchte, Massa zu überholen. Dieses Manöver ging allerdings gründlich in die Hose - Achsbruch, das Aus für den Briten nach gerade einmal einem gefahrenen Kilometer.

Sebastian Vettels Start war alles andere als gelungen. Trotz Hamiltons Ausfall lag der Deutsche nur auf Position sieben, hatte den Teamkollegen im Nacken sitzen. Michael Schumacher machte auch in Monza seinem Ruf als Superstarter alle Ehre. Von Position zwölf ging es bis auf Rang acht nach vorne, ehe er sich dem Australier Mark Webber geschlagen geben musste. Nico Rosberg lag auf Rang vier, während sich Timo Glock von Platz 24 auf 17 vorkämpfen konnte.

Sebastian Vettel: "Der Motor stirbt mir weg"

Schon nach neun Runden bekam Webber vom Kommandostand die Ansage, vorsichtig mit seinen Reifen umzugehen. Die weichere der beiden Mischungen war auf dem legendären Rundkurs die deutlich schnellere, und mit genau dieser wollten die Roten Bullen so lange wie möglich auf der Strecke bleiben. Massa, der hinter dem Führungsduo in Lauerstellung lag, wurde derweil von seinem Renningenieur gelobt: "Mach genau so weiter. Das machst Du sehr gut." Der Brasilianer hielt sich aus dem Zweikampf zwischen Button und Alonso raus, war aber nah genug dran, um einen möglichen Fehler sofort zu seinem Vorteil nutzen zu können.

Völlig aufgeregt meldete sich dann Vettel zu Wort. "Der Motor stirbt mir weg", schrie der Red-Bull-Pilot ins Helmmikro. Und genau das machte sich auch in den Rundenzeiten bemerkbar. Zunächst schoss der Teamkollege an ihm vorbei, dann kam Schumacher seinem Landsmann mit riesigen Schritten näher. Doch nur zwei Runden später hatte sich das Problem schon wieder in Luft aufgelöst. Vettel drehte plötzlich wieder schnellere Runden als Webber, doch die Rundenzeiten waren nicht sonderlich konstant, sie schwankten.

Button verliert das Boxenstopp-Duell gegen Alonso

Die ersten Boxenstopps wurden sehr lange hinausgezögert. Erst nach 33 gefahrenen Runden kam mit Robert Kubica (Renault) der erste Fahrer zum obligatorischen Reifenwechsel. Button wurde von seinem Renningenieur noch einmal kräftig angefeuert, sich von Alonso ein wenig mehr abzusetzen: "Push, push, push. Dein Boxenstopp steht kurz bevor, gib alles, was Du kannst." Button kam eine Runde eher zum Service als Alonso - und verlor dadurch seinen Platz an der Spitze des Feldes. Alonso konnte in der Runde, die er länger auf der Strecke blieb, die nötigen Zeitspäne Vorsprung herausfahren.

Button beschwerte sich per Boxenfunk bei seinem Team: "Wieso sind wir vorher rausgegangen und haben nicht gewartet?" Den Ferrari-Anhängern auf den Tribünen war es mehr als recht, der Jubel war groß. Button konnte den Speed des Spaniers nicht mitgehen, der sich in Gedanken schon auf die Siegesfeier vorbereiten konnte.

Vettels Geniestreich unmittelbar vor Ende des Rennens

Ein Fahrer sparte sich seinen Boxenstopp förmlich bis zum Schluss auf. Erst eine Runde vor Ende des Rennens bog Vettel zu seinem Reifenwechsel ab - und machte die Sensation perfekt. Vettel kam nicht nur vor seinem Teamkollegen wieder auf die Strecke, sogar Rosberg kassierte Vettel noch ein. Am Ende stand Platz vier für Vettel zu Buche. Damit hatte wohl auch der Heppenheimer selbst nicht mehr gerechnet.

In der Fahrerwertung kletterte Webber dank des Nullers von Hamilton wieder auf Platz eins. Alonso konnte sich vor Button auf Rang drei vorschieben und schielt nun wieder auf den Titel. Der Abstand von nur 21 Punkten auf Webber könnte schon beim nächsten Rennen in Singapur Geschichte sein. Vettels Schadensbegrenzung, die ihm beim Rennen in Monza am Herzen lag, ging vollends auf. Mit nur 24 Punkten Rückstand auf den Teamkollegen ist auch für ihn das Titelrennen noch nicht gelaufen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal