Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis-EM: DTTB-Team putzt Schweden weg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DTTB-Herren spazieren ins Halbfinale

14.09.2010, 08:58 Uhr | dpa, dpa

Tischtennis-EM: DTTB-Team putzt Schweden weg. Timo Boll hat mit seinem Team die Titelverteidigung fest im Visier. (Foto: imago)

Timo Boll hat mit seinem Team die Titelverteidigung fest im Visier. (Foto: imago)

Ein bekömmlicher Schwedenhappen hat den ersten Medaillenhunger von Timo Boll und seinen Kollegen gestillt. Durch ein 3:0 im Klassiker gegen den 14-maligen Rekord-Titelträger aus Skandinavien qualifizierten sich Deutschlands Tischtennis-Herren bei der EM in Ostrau für das Halbfinale. Mit Bronze ist beim Titelverteidiger aber keiner zufrieden. Gegen Frankreich soll die vierte Finalteilnahme in Folge perfekt gemacht werden.

Eine bittere Pille mussten hingegen die DTTB-Damen schlucken. Vier Monate nach dem sensationellen Platz drei bei der WM in Moskau verpasste die verjüngte Auswahl durch eine 2:3-Pleite gegen Rumänien eine EM-Medaille. Selbst eine 2:0-Führung und vier Matchbälle reichten nicht. Die 17-jährige Sabine Winter und die erfahrene Europameisterin Jiaduo Wu machten den Sack nicht zu. "Der Frust ist sehr groß. Wir waren schon mit einem Fuß im Halbfinale", sagte Meisterin Kristin Silbereisen mit verheultem Gesicht.

Nun wartet Frankreich

"Meine Formkurve zeigt nach oben", sagte dagegen der zehnfache Europameister Boll. In der Neuauflage des EM-Viertelfinales von Stuttgart 2009 war das deutsche Trio Chef in der Box. Boll, der sein sechste Turnierspiel in Ostrau gewann, Dimitrij Ovtcharov und Christian Süß holten die Punkte gegen die Schweden, deren beste Zeit allerdings schon einige Jahre zurückliegt. Es war erst der dritte Erfolg im 15. EM-Match gegen das Drei-Kronen-Team. Der nächste Gegner Frankreich unterstrich beim 3:1 gegen Kroatien seine gute Form. Rund 500 tschechische Fans feierten das Gastgeber-Team, dass sich mit 3:2 gegen Russland in die Medaillenränge kämpfte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal