Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Boll schraubt EM-Bilanz auf 17:0

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boll schraubt EM-Bilanz auf 17:0

20.09.2010, 13:06 Uhr | dpa, dpa

Boll schraubt EM-Bilanz auf 17:0. Timo Boll (li.) und Christian Süß ziehen bei der Tischtennis-EM in das Halbfinale ein. (Foto: imago)

Timo Boll (li.) und Christian Süß ziehen bei der Tischtennis-EM in das Halbfinale ein. (Foto: imago)

Timo Boll hat sein Soll auch am drittletzten EM-Tag in Ostrau voll erfüllt. Der Weltranglisten-Zweite wahrte die Chance auf seine EM-Titel elf und zwölf in souveräner Manier und erhöhte seine Turnierbilanz auf 17:0 Siege. Im Einzel erreichte er das Viertelfinale, und im Doppel qualifizierten sich die Düsseldorfer Tischtennis-Asse Timo Boll/Christian Süß für das Halbfinale gegen die Schweden Jens Lundquist/Pär Gerell an diesem Samstag.

Bronze hat das Parade-Duo des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) damit bereits sicher. "Für uns zählt aber nur der Titel", betonte Süß die Ambitionen der Titelverteidiger, dreifachen Europameister und klaren Favoriten. Als einzige DTTB-Dame ist Kristin Silbereisen vom FSV Kroppach noch im EM-Rennen. Sie trifft im Viertelfinale auf Liu Jia aus Österreich. Silbereisens Klubkollegin und Titelverteidigerin Jiaduo Wu konnte beim 3:4 im Achtelfinale gegen Georgina Pota aus Ungarn einen Matchball nicht nutzen. "Ich habe zu passiv gespielt", klagte die Stuttgart-Siegerin von 2009.

Halbfinale zwischen Süß und Boll möglich

Vielspieler Boll war bei seinen Einzelsiegen gegen den Portugiesen Joao Monteiro (4:0) und gegen den Schweden Pär Gerell (4:0) fit und gab erneut keinen Satz ab. "Ich konnte wieder Kräfte sparen", sagte der 29-Jährige. Auf dem Weg zum vierten Einzel-Titel könnte ihm ausgerechnet sein Doppel-Partner Süß einen Stein in den Weg legen. Auch Süß gewann zwei Einzel. Beide könnten am Sonntag im Halbfinale aufeinandertreffen. "Das wäre dann ein 50:50-Match", sagte DTTB- Ehrenpräsident Hans Wilhelm Gäb.

Silbereisen/Zhengi scheitern

"Das ist ein gefährlicher Tag für unsere Damen", hatte DTTB-Chef Thomas Weikert noch am Morgen geunkt. Am Abend hatte er fast Recht gehabt. Nur Silbereisen, die in einer Klasse-Partie die an Nummer zwei gesetzte Shen Yanfei (Spanien) bezwang, bewahrte die DTTB-Damen vor einer Pleite. Auch das Doppel Kristin Silbereisen/Zhengi Barthel konnte das Ergebnis von Stuttgart nicht bestätigen. Die EM-Dritten von 2009 scheiterten im Viertelfinale.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal