Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Augsburg springt auf Platz eins - MSV Duisburg patzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Augsburg top, Duisburg patzt

19.09.2010, 15:45 Uhr | t-online.de, t-online.de

FC Augsburg springt auf Platz eins - MSV Duisburg patzt. Michael Thurk jubelt über seinen Treffer zum 1:0 gegen Osnabrück. (Foto: imago)

Michael Thurk jubelt über seinen Treffer zum 1:0 gegen Osnabrück. (Foto: imago)

Am Sonntag des 4. Spieltags reichte dem FC Augsburg ein 2:2 (1:0) gegen den VfL Osnabrück, um die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga zu übernehmen. Der MSV Duisburg verpasste den Sprung dorthin durch eine 0:1 (0:0)-Pleite bei Erzgebirge Aue. Arminia Bielefeld hingegen konnte nach dem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den FC Ingolstadt den ersten Sieg und damit die ersten Saisonpunkte überhaupt bejubeln. Ingolstadt und Fortuna Düsseldorf bleiben auch nach vier Spielen ohne Punktausbeute am Tabellenende. Düsseldorf unterlag zuhause 1860 München mit 1:2 (1:0).

Lange Zeit sah Augsburg im heimischen Stadion wie der sichere Sieger aus. Vor und nach dem Führungstreffer durch Michael Thurk in der 8. Minute hatte der FC das Spiel und den Gegner im Griff, verpasste es aber, nachzulegen. Der VfL Osnabrück bestrafte diese Nachlässigkeit durch einen Doppelschlag durch Niels Hansen (61.) und Sebastian Tyrala (64.). Kurz vor Ende der Partie egalisierte Torsten Oehrl für den FC (87.). Osnabrücks Konstantin Engel (74.) musste den Platz nach einer gelb-roten Karte verlassen. Der VfL liegt nun mit sechs Zählern auf Rang elf.

Duisburg verpasst die Tabellenführung

Der MSV Duisburg konnte den Augsburger Patzer nicht nutzen. Jan Hochscheid erzielte in der 72. Minute den Siegtreffer für Gastgeber Erzgebirge Aue. Insgesamt ging es in der Partie sehr ruppig zu. Drei Spieler mussten mit Gelb-Rot vorzeitig den Platz verlassen. Erst traf es Aues Kevin Schlitte (65.) nach einem Trikotvergehen. Nur 60 Sekunden später hieß es nach Daniel Reiches Ringereinlage wieder zehn gegen zehn. Mit Bruno Soares wurde in Minute 78 der zweite Duisburger nach Foulspiel des Feldes verwiesen.

Düsseldorf weiter ohne Punkte

Für Trainer Norbert Meier wird es in Düsseldorf immer ungemütlicher. Trotz Führung durch ein Eigentor des Münchners Florin Lovin steht die Fortuna immer noch ohne Punkt da. Verantwortlich dafür waren Djordje Rakic (49.) und Stefan Buck (52.), die das Spiel zu Gunsten der Löwen entschieden. Doppelt bitter für Düsseldorf: Andreas Lambertz sah nach einer Notbremse in der Nachspielzeit glatt Rot. Meiers Kollege Christian Ziege kann nach dem Sieg seiner Arminia hingegen durchatmen. Das Tor des Tages gegen Ingolstadt durch Sebastian Heidinger (65.) bescherte den Bielefelder die ersten drei Zähler der jungen Saison.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal