Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis-EM: Boll holt auch Gold im Einzel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boll gewinnt auch Einzel-Gold

20.09.2010, 12:42 Uhr | dpa, dpa

Tischtennis-EM: Boll holt auch Gold im Einzel. Timo Boll bricht alle Rekorde. (Foto: dpa)

Timo Boll bricht alle Rekorde. (Foto: dpa)

Gut, besser, Timo Boll: Deutschlands Ausnahmekönner im Tischtennis hat sich mit dem dritten Titel-Triple seiner Karriere zu Europas Tischtennis-König gekrönt und hält das Zepter fester denn je in der Hand. Der 29-jährige Linkshänder verwandelte die EM in Ostrau in ein Rekord-Festival mit historischen Dimensionen. Das 4:1 gegen seinen Düsseldorfer Klubkollegen Patrick Baum im ersten deutschen EM-Finale seit 1958 beendete eine einwöchige Gala-Show. Der Weltranglisten-Zweite bestritt 22 Partien, gewann alle und löste mit Gold im Einzel, Doppel und Team sowie nunmehr 13 Titeln Schwedens Idol Jan-Ove Waldner als Rekord-Europameister ab.

Das Sensations-Silber für den 23-jährigen Baum und der dritte Platz für Christian Süß im Einzel rundeten das glänzende Ergebnis für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) ab. "Da bin ich doch gerne arbeitslos", sagte der neue Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf. Er coachte beim Endspiel nicht, sondern saß auf der Tribüne. Mit dreimal Gold sowie jeweils einmal Silber und Bronze feierte er einen Super-Einstand. "Alle haben auf einem hohen Niveau gespielt, für Baum freue ich mich besonders. Mein Hauptziel ist aber Olympia 2012 in London", betonte der Coach.

Boll: "Wir sind die Chinesen Europas"

"Die Jungspunde legen oft wie die Feuerwehr los. Dank meiner Routine konnte ich sie stoppen. Die Kraft hat gereicht. Ich freue mich über jeden Titel, aber am meisten bleibt der erste Sieg vor acht Jahren in Zagreb hängen", sagte der überragende Boll zu seinem Dreifach-Coup. Der war ihm auch 2007 und 2008 geglückt. "Wir haben gezeigt, dass wir die Chinesen Europas sind", kommentierte er die Dominanz der DTTB-Herren. Die standen zum zweiten Mal nach 2003 mit einem EM-Trio auf dem Podest - obwohl der verletzte Dimitrij Ovtcharov fehlte.

Im Einzel gab Boll lediglich zwei Sätze ab - im Halbfinale und dann im Endspiel. "Timo macht keine leichten Fehler. Das ist seine Qualität", sagte Süß. Mit seinem vierten Titel in der Königsdisziplin überholte Boll die dreifachen Einzelsieger Mikael Appelgren (Schweden) und Wladimir Samsonow (Weißrussland). Im Doppel siegte das Parade-Duo Boll/Süß zum vierten Mal in Serie. Das gab es in 52 Jahren auch noch nie.

"Das ist nur gut so, damit habe ich kein Problem. Timo kann 20 EM-Titel gewinnen", kommentierte Waldner im fernen Stockholm den Verlust seines EM-Rekordes. Auch Boll hängte das Thema nicht so hoch. "Momentan beschäftigt mich das nicht so. Vielleicht, wenn ich meine Karriere beende", sagte er.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal