Sie sind hier: Home > Sport >

Mainz erteilt dem FC Bayern eine Lektion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05  

Mainz erteilt den Bayern eine Lektion

25.09.2010, 17:49 Uhr | dpa, dpa

Die Mainzer Überflieger haben auch den großen FC Bayern bezwungen. Der Tabellenführer setzte seinen Siegeszug in der Bundesliga mit einem weiteren Paukenschlag fort, siegte beim deutschen Meister nicht unverdient mit 2:1 (1:1). Stürmer Adam Szalai entschied mit seinem zweiten Saisontor das Topspiel vor 69.000 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena mit einem knallharten Schuss aus der Drehung in der 77. Spielminute.

Die famose Truppe von FSV-Trainer Thomas Tuchel war früh durch Sami Allagui (15.) in Führung gegangen. Ein Eigentor von Bo Svensson (45.) hatte die ohne Arjen Robben und Franck Ribéry offensiv harmlosen Bayern wieder ins Spiel gebracht. Der Rekordmeister hat nach sechs Spieltagen bereits zehn Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei Mainz05.TV)

Tuchel bringt fünf Neue

Tuchel hatte das Mainzer Team erneut einer großen Rotation unterzogen, besetzte die Startelf auf fünf Positionen neu. Bayern-Coach Louis van Gaal musste die linke Seite nach den Ausfällen von Ribéry (Bänderriss) und Diego Contento (Leiste) komplett umbesetzen, tat dies mit Toni Kroos und Danijel Pranjic.

Die Partie begann flott mit Chancen auf beiden Seiten durch Ivica Olic (1.), Allagui (2.) und Bastian Schweinsteiger (3.). Die Mainzer traten wie ein Tabellenführer auf, attackierten die Bayern mutig schon in der gegnerischen Hälfte. Adam Szalai (5.) und Lewis Holtby (11.) prüften Jörg Butt. Chancenlos war der Bayern-Torwart beim 0:1. U 21-Nationalspieler Holtby tanzte Daniel van Buyten aus, bediente Allagu, der den Ball sehenswert mit der Hacke ins Tor verlängerte. Unmittelbar zuvor verzog Miroslav Klose nach Vorarbeit von Pranjic und Olic aus sieben Metern freistehend.


Wetklo rettet den Sieg gegen van Buyten

Auf den Rückstand reagierten die Bayern mit Hilflosigkeit. Das Positionsspiel war geprägt von Fehlpässen, Tempo und Ideen fehlten. Es dauerte bis zur 41. Minute, ehe Kroos nach Zuspiel von Thomas Müller aus der Drehung verzog. Kurz darauf hatte Klose Pech mit einem Kopfball an den Innenpfosten (44.). Beim Ausgleich halfen dann die Mainzer, als FSV-Verteidiger Svensson einen langen Ball von Mark van Bommel aus 25 Metern ins eigene Tor köpfte. Torwart Christian Wetklo war in der Vorwärtsbewegung gewesen, kam nicht mehr heran.

Das Tor weckte Hoffnungen bei den Bayern-Fans, aber die erst am Vormittag nach München angereisten Mainzer hielten dagegen. Im Mittelfeld lieferten sich van Bommel und Eugen Polanski ein Duell mit vielen hitzigen Zweikämpfen. Die Bayern taten sich offensiv weiter schwer, Druck und Tempo über die Flügel zu entwickeln. Vieles blieb Stückwerk, die Partie verflachte.

Tuchel brachte André Schürrle als Joker und zeigte so, dass er mehr wollte. Zunächst verfehlte jedoch Klose nach einer Ecke mit seinem Kopfball das Mainzer Tor (71.). Besser machte es Szalai, als er aus der Drehung den Ball mit Wucht ins Münchner Tor drosch. In der Schlussphase war es der starke Torwart Wetklo, der mit einer starken Parade gegen van Buyten (88.) den Mainzer Sieg sicherte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017