Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel deklassiert die Konkurrenz im freien Training

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freitagstraining in Singapur  

Vettel deklassiert den Rest des Feldes

24.09.2010, 11:55 Uhr | t-online.de, t-online.de

Formel 1: Sebastian Vettel deklassiert die Konkurrenz im freien Training. Sebastian Vettel im Red Bull Racing (Foto: dpa)

Sebastian Vettel im Red Bull Racing (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Die Formel 1 auf großer Asientour: Mit den ersten beiden freien Trainingseinheiten eröffneten die Piloten der Königsklasse des Motorsports das Rennwochenende zum Großen Preis von Singapur. Während Mark Webber (Red Bull Racing) im ersten Durchgang die Bestzeit auf den Asphalt des Stadtkurses brannte, gelang seinem Teamkollegen Sebastian Vettel eben dies im zweiten freien Training.

Für Rekordweltmeister Michael Schumacher war der erste Tag wie ein zweischneidiges Schwert - Platz zwei in der ersten, Platz zehn in der zweiten Session. Für Adrian Sutil lief es sogar noch schlechter. Nach Rang drei im ersten Training, fiel er im zweiten nach einem Bruch der Radaufhängung aus. Verfolgen Sie das dritte freie Training morgen ab 12.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Alte Bekannte bringen frischen Wind ins Fahrerlager

Gleich zwei neue, altbekannte Gesichter gab es in der Boxengasse des Marina Bay Street Circuit zu sehen. Zum einen Nick Heidfeld, der nach seiner Tätigkeit als Reifentester für Pirelli das Sauber-Cockpit von Pedro de la Rosa übernahm. Neben Sebastian Vettel, Michael Schumacher, Nico Rosberg, Adrian Sutil, Timo Glock und Nico Hülkenberg ist der Mönchengladbacher der siebte deutsche Pilot im Fahrerlager.

Zum anderen durfte sich der Österreicher Christian Klien über einen Einsatz als Fahrer freuen. Der Testpilot des Teams HRT sprang für den erkrankten Sakon Yamamoto ein, den eine Lebensmittelvergiftung für das gesamte Rennwochenende außer Gefecht setzte.

Sport 
Vettel virtuell in Singapur

Vor dem Rennen in Singapur macht sich der Formel-1-Fahrer schonmal mit der Strecke vertraut. zum Video

Deutsches Trio in den Top 4

Im ersten Durchgang des Tages war es an Mark Webber, für die Bestzeit auf der anspruchsvollen Strecke zu sorgen. Der Australier setzte sich dabei gleich gegen ein deutsches Trio, bestehend aus Michael Schumacher, Adrian Sutil und Sebastian Vettel, durch. An diesem Wochenende keinen deutschen Fahrer in den Top 5 zu sehen, wäre angesichts der breiten Masse auch schon beinahe enttäuschend.

Heidfeld wollte bei seiner Rückkehr noch nicht gleich volles Risiko gehen und beendete das Training auf Rang 13, Nico Rosberg im Mercedes GP lag hinter ihm auf Rang 14.

Spektakuläres Aus für Adrian Sutil

Im zweiten Training gab es für die Zuschauer von Beginn an jede Menge Action. Das gesamte Fahrerlager, mit Ausnahme der beiden Red-Bull-Piloten und Robert Kubica im Renault, ging sofort auf Zeitenjagd. Vettel und Webber stießen etwas später dazu - und übernahmen gleich das Kommando. Für Adrian Sutil war das Training unterdessen nach rund 45 Minuten beendet. Der Force-India-Pilot fuhr zu steil auf einen Randstein, der Bolide hob kurz ab. Beim Aufprall auf den Asphalt brach die linke vordere Radaufhängung.

Während sich Fernando Alonso nach einem Fahrfehler per Rückwärtsgang aus einer der wenigen Auslaufzonen zu befreien versuchte, fuhr Vettel die Konkurrenz in Grund und Boden. Am Ende hatte der Deutsche einen Vorsprung von sechs Zehntelsekunden auf den Zweitplatzierten Webber. Auf den Rängen drei bis fünf lagen Button, Alonso und Hamilton.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal