Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen besiegt HSV im Nordderby

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 6. Spieltag  

HSV holt auf - und verliert doch

25.09.2010, 16:19 Uhr | t-online.de, t-online.de

Werder Bremen besiegt HSV im Nordderby. Werders Almeida (oben) und Prödl jubeln. (Foto: dpa)

Werders Almeida (oben) und Prödl jubeln. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Im Schatten des FSV Mainz 05 haben sich Werder Bremen und der Hamburger SV ein packendes Derby geliefert, das die Bremer 3:2 gewannen. Dabei hatte der HSV ein 0:2 aufgeholt. Tabellenführer Mainz sorgte für den Coup des Tages und gewann beim FC Bayern München 2:1. Damit hat die Mannschaft von Thomas Tuchel nach dem sechsten Bundesliga-Spieltag grandiose 18 Punkte. Ärgster Verfolger ist Borussia Dortmund. Die Schwarz-Gelben siegten beim FC St. Pauli mit 3:1 und rangieren mit 15 Punkten drei Zähler hinter den 05ern.
Marko Marin (25.) und Hugo Almeida (29.) hatten für Werder eine scheinbar sichere Führung herausgeschossen, doch ebenfalls binnen vier Minuten schlug der HSV zurück: Ruud van Nistelrooy (59.) und Jonathan Pitroipa (63.) trafen. Die Entscheidung besorgte Almeida (85.).

Eigentor durch Svensson

Überraschungs-Spitzenreiter Mainz legte auch in der Allianz Arena los wie die Feuerwehr. Sami Allagui brachte die Gäste per Hackentor in der 15. Minute in Führung. Doch ein Eigentor von Bo Svensson unmittelbar vor dem Pausenpfiff sorgte für den etwas schmeichelhaften Ausgleich für die Bayern. Im zweiten Durchgang dominierte das Team von Louis van Gaal. Völlig überraschend trafen aber erneut die Gäste. Adam Szalai machte in der 77. Minute die Sensation perfekt. (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei Mainz05.TV)

In der Tabelle verbessern konnte sich auch Bayer Leverkusen. Der Werksklub siegte beim VfB Stuttgart mit 4:1. Die Schwaben mussten ab der 31. Minute mit zehn Mann auskommen. Mauro Camoranesi flog nach einem Foulspiel vom Platz. Ebenfalls auswärts erfolgreich war Dortmund. Beim 3:1-Erfolg bei St. Pauli traf Kevin Großkreutz doppelt.

Raul trifft für S04

Etwas Luft im Tabellenkeller konnte sich Eintracht Frankfurt verschaffen. Die Hessen siegten dank der Tore von Theofanis Gekas und Chris mit 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg und haben nunmehr ebenso wie die Franken sechs Punkte auf dem Konto. Glück hatte der FC Schalke. Die Königsblauen schrammten gegen Borussia Mönchengladbach knapp an der Blamage vorbei und sicherten sich dank des ersten Saisontreffers von Ex-Madrilene Raul drei Minuten vor Schluss ein 2:2. Roel Brouwers sah bei den Gästen die Rote Karte.   

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017