Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Affen als Wachenpersonal bei Commonwealth Games

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Commonwealth Games  

Affen als Wachposten

29.09.2010, 12:07 Uhr | sid

Affen als Wachenpersonal bei Commonwealth Games. Haarige Angelegenheit: Affen sollen tierische Eindringlinge bei den Wettkämpfen fernhalten. (Foto: dpa)

Haarige Angelegenheit: Affen sollen tierische Eindringlinge bei den Wettkämpfen fernhalten. (Foto: dpa)

Das ist einfach tierisch. Die Verantwortlichen der am Sonntag in Neu-Delhi beginnenden Commonwealth Games setzen Affen zum Schutz der Wettkampfstätten quasi als Wachpersonal ein. Insgesamt 38 Languren-Affen sollen dabei helfen, ihre kleineren und schwächeren Artverwandten aus dem Umfeld der Sportstätten und VIP-Bereiche zu vertreiben. Insbesondere der Schwimm-Komplex könnte ein Ziel für Affenangriffe darstellen, sagte ein Sprecher.

Die tierischen Problemfälle bereiten den Organisatoren bereits seit einiger Zeit Kopfzerbrechen. Erst in der letzten Woche hatte eine Kobra im neu errichteten Tenniszentrum für Aufregung gesorgt. Schlangenfänger mussten das Reptil aus dem R.K-Khanna-Stadion entfernen.

Auch 80.000 Polizisten im Einsatz

Darüber hinaus waren zuletzt immer wieder streunende Hunde in zahlreichen Wettkampfstätten gesichtet worden. Neben den Affen sollen 17.000 Soldaten und 80.000 Polizisten für die Sicherheit in der indischen Metropole sorgen. "Wir versuchen uns bestens auf alle Eventualitäten vorzubereiten", sagte der indische Innenminister G.K. Pillai. Überall in der Stadt zeigen Sicherheitskräfte eine enorme Präsenz. Sogar in der Nacht patrouillieren schwer bewaffnete Einheiten in großen Teilen der Metropole.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal