Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Behindertensport >

Andre Lange schlägt Verena Bentele beim "Champion des Jahres"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lange schlägt Bentele beim "Champion des Jahres"

29.09.2010, 11:15 Uhr | sid, sid

Andre Lange schlägt Verena Bentele beim "Champion des Jahres". Spannung vor der Wahl zum "Champion des Jahres 2010". (Screenshot: sid)

Spannung vor der Wahl zum "Champion des Jahres 2010". (Screenshot: sid)

Bob-Ikone Andre Lange ist der "Champion des Jahres 2010". Der 37-Jährige, der bei den Winterspielen von Vancouver zum Karriereende sein viertes Olympia-Gold gewonnen hatte, setzte sich vor der blinden Paralympics-Siegerin Verena Bentele, Wassersprung-Europameister Patrick Hausding, Kanu-Weltmeister Max Hoff und Weitsprung-Europameister Christian Reif durch.

"Das ist unbeschreiblich. Ich war für meine Erfolge immer selbst verantwortlich, aber das ist die Anerkennung all meiner Kollegen", sagte Lange nach seiner Wahl. 68 deutsche Medaillengewinner stimmten nach einer gemeinsamen Erholungswoche im Robinson-Club Quinta da Ria in Portugal in der Mehrzahl für den bislang erfolgreichsten Bobfahrer der Geschichte. Zuvor hatten 3800 von der Stiftung Deutsche Sporthilfe geförderte Athleten fünf Kandidaten für die Endausscheidung vorgeschlagen.

Mit der Eisenbahn quer durch den Kontinent

Lange erhält einen Smart und eine Traumreise. Das Ziel steht bereits fest: "Ich will mit der sibirischen Eisenbahn quer durch den Kontinent an den Pazifik fahren." Außerdem erhält jeder Sieger eine Dauer-Einladung zum "Champion des Jahres". Im vergangenen Jahr hatte Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius die Wahl für sich entschieden. Zuvor ging der Titel an Birgit Fischer (2000), Andreas Dittmer (2001), Claudia Pechstein (2002), Alexander Leipold (2003), Kathrin Boron (2004), Mark Warnecke (2005), Michael Greis (2006), Franka Dietzsch (2007) und Jan Frodeno (2008).

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch hier

Behindertensport - News und Hintergründe

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal