Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FSV Mainz 05 siegt gegen die TSG 1899 Hoffenheim und egalisiert Startrekord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim  

Mainz rockt auch Hoffenheim und egalisiert Startrekord

02.10.2010, 17:28 Uhr | dpa, dpa

FSV Mainz 05 siegt gegen die TSG 1899 Hoffenheim und egalisiert Startrekord. Hoffenheims Ba versucht's gegen Noveski mit Artistik. (Foto: AP)

Hoffenheims Ba versucht's gegen Noveski mit Artistik. (Foto: AP)

Dank Fußballzwerg Lewis Holtby hat der FSV Mainz 05 auch das siebte Spiel der Saison gewonnen und damit den Startrekord in der Geschichte der Bundesliga eingestellt. Der kleine Mittelfeldwirbler bereitete beim 4:2 (1:1)-Sieg der Mainzer gegen 1899 Hoffenheim vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw zwei Treffer vor, erzielte ein Tor selbst (59. Minute) und holte zudem noch einen Foulelfmeter heraus, den André Schürrle zum Endstand verwandelte (74.). Zudem waren vor 20.100 Zuschauern Sami Allagui (2.) und Adam Szalai (47.) für die Gastgeber erfolgreich.

Demba Ba (41.) und Gylfi Sigurdsson (64.) trafen für die Hoffenheimer, bei denen Abwehrchef Josip Simunic wegen Notbremse die Rote Karte sah (74.).

Wie der FC Bayern München (1995/1996) und der 1. FC Kaiserslautern (2001/2002) ist das Team von Trainer Thomas Tuchel damit nach sieben Spieltagen noch ohne Punktverlust - beide Mannschaften wurden damals übrigens nicht Deutscher Meister. Für Hoffenheim, in der Saison 2008/2009 selbst noch das große Überraschungsteam der Liga, war es die vierte Begegnung nacheinander ohne Sieg.

Tuchel ändert Team auf zwei Positionen

Taktik-Tüftler Tuchel hatte seine Mannschaft nach dem 2:1-Coup in München dieses Mal nur auf zwei Positionen verändert. Radoslav Zabavnik und Schürrle standen für Niko Bungert und Marco Caligiuri in der Startformation. Neben Jungstar Schürrle bekam Löw im Mainzer Bruchwegstadion auch Holtby von Beginn an zu sehen. Die Leihgabe vom FC Schalke 04 war in München zur Pause wegen muskulärer Probleme ausgewechselt worden.

Doch davon war eine Woche später nichts mehr zu sehen. Flink, technisch stark und an allen gefährlichen Situationen der Mainzer beteiligt machte der 20-Jährige beste Werbung für ein baldiges Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Für die EM-Qualifikationsspiele gegen die Türkei und in Kasachstan hatte Löw noch auf Holtby verzichtet.

Dabei wäre der Mainzer Publikumsliebling schon jetzt reif für einen Einsatz in der DFB-Auswahl. Bereits in der zweiten Minute setzte der Spielmacher den Ungarn Szalai in Szene, der alleine vor Hoffenheims Torhüter Tom Starke den Ball querlegte, so dass Allagui nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte. "Wenn man sieht, wie er das erste Tor vorbereitet: Das ist das Eintrittsgeld alleine wert", lobte Joachim Löw bei LIGA total! Holtby in den höchsten Tönen.

Ba trifft zum verdienten Ausgleich

Der erst vierte Mainzer Saisontreffer im ersten Durchgang gab den Gastgebern aber keine zusätzliche Sicherheit. Vieles im Spielaufbau blieb bei den Himmelsstürmern zunächst Stückwerk. Stattdessen erspielten sich die Hoffenheimer ein leichtes Übergewicht und die besseren Chancen. Der Ausgleich durch Ba vier Minuten vor dem Seitenwechsel war daher verdient.

Doch auch nach dem Seitenwechsel verschliefen die Gäste den Start, die Mainzer kamen dagegen erneut hellwach aus der Kabine. Wieder war es Holtby, der Szalai schön in Szene setzte und die wiederholte Führung der Gastgeber einleitete - der FSV-Stürmer verwandelte sicher zum 2:1. Wenig später erhöhte Holty höchstpersönlich auf 3:1. Zwar kamen die Hoffenheimer durch den zweiten Saisontreffer des Isländers Sigurdsson noch einmal heran, Schürrle machte per Elfmeter aber alles klar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal