Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-WM: DVV-Team verliert gegen Italien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyballer mit Niederlage gegen Italien

29.10.2010, 11:01 Uhr | dpa, dpa

Volleyball-WM: DVV-Team verliert gegen Italien. Verteidigungshaltung: Deutschlands Georg Grozer. (Foto: imago)

Verteidigungshaltung: Deutschlands Georg Grozer. (Foto: imago)

Die deutschen Volleyballer haben bei der WM in Italien den vorzeitigen Sprung in die Runde der besten zwölf Mannschaften verpasst. Einen Tag nach dem 3:0 gegen Puerto Rico war das deutsche Team in Catania gegen Gastgeber Italien letztlich ohne Chance und muss nach dem 1:3 (25:21, 18:25, 21:25, 18:25) um den Sprung in die dritte Runde bangen.

Die Entscheidung fällt am Samstag in der Partie zwischen Italien und Puerto Rico. Sollten sich die deutschen Männer als Gruppenzweiter für die nächste Runde in Rom qualifizieren, wären sie nur noch zwei Siege vom Halbfinale entfernt.


Erster Durchgang rasch unter Dach und Fach

"Wir können frei aufspielen", hatte Mittelblocker Max Günthör nach dem Pflichtsieg gegen Puerto Rico erleichtert angemerkt. Und tatsächlich lockerten die deutschen Männer, die bislang mit eher zittrigen Auftritten aufgefallen waren, ausgerechnet gegen die Gastgeber im Hexenkessel "PalaCatania" zu Beginn endlich ihre Handbremse. Im Auftaktsatz funktionierte das variable Angriffsspiel der DVV-Männer fast wie am Schnürchen, endlich spielte das junge deutsche Team befreit und beherzt auf. Folgerichtig war der erste Durchgang rasch unter Dach und Fach.

Im zweiten Satz hielten die von 6000 Zuschauern frenetisch angefeuerten Italiener aber stärker dagegen und erspielten sich nach und nach Vorteile. Ins deutsche Spiel schlichen sich zusehends wieder Fehler und die im WM-Turnier altbekannten Unsicherheiten vor allem im Blockspiel ein. Viel zu deutlich ging der zweite Satz an den dreimaligen Weltmeister.

Gruppensieg verpasst

Im dritten Durchgang lagen die DVV-Männer knapp in Front, leisteten sich dann aber zwei unerklärliche Auszeiten, in denen die Italiener Punkt um Punkt sammeln konnten. Anders als am Donnerstag gegen Puerto Rico konnte Top-Angreifer Georg Grozer auch in dieser wichtigen Phase nicht überzeugen und zeigte ungewohnte Schwächen. Nach dem verlorenen dritten Satz war der Widerstand der deutschen Volleyballer gebrochen. Die Italiener feierten ihren vierten Sieg im vierten WM-Spiel, die Deutschen verpassten nicht nur den vorzeitigen Sprung in die nächste Runde, sondern auch den Gruppensieg.

Bereits ausgeschieden ist Europameister Polen. Der WM-Zweite von 2006 verlor auch sein zweites Spiel in der zweiten Runde gegen Bulgarien mit 0:3 (22:25, 18:25, 17:25) und musste damit unerwartet früh die Segel streichen. Polen zählte bei der WM erneut zum Kreis der Medaillenanwärter und hatte in der Vorrunde das deutsche Team knapp bezwungen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal