Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC: Schiedsrichterin nimmt Busen-Wischer mit Humor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schiedsrichterin nimmt Busen-Wischer mit Humor

05.10.2010, 10:02 Uhr | t-online.de, dpa, dpa, t-online.de

Hertha BSC: Schiedsrichterin nimmt Busen-Wischer mit Humor. Der verunglückte Schulter-Klaps von Peter Niemeyer (Screenshot: LIGA total!)

Der verunglückte Schulter-Klaps von Peter Niemeyer (Screenshot: LIGA total!)

So nah ist Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus auf dem Platz noch niemand gekommen. Es läuft die 55. Minute im Zweitliga-Spiel zwischen Hertha BSC und Alemannia Aachen, als sich die Wege von Steinhaus und Herthas Peter Niemeyer kreuzen. Beide laufen rückwärts, schauen dabei nach vorn. Niemeyer will der Schiedsrichterin im Vorbeigehen auf die Schulter klopfen. Keine ungewöhnliche Geste zwischen Spielern und Unparteiischen, doch der Mittelfeldspieler verfehlt sein Ziel und wischt Steinhaus über die Brust. (Busen-Wischer von Peter Niemeyer: Klicken Sie sich durch die Foto-Show.)

Sie prüft kurz, ob alles noch richtig sitzt und blickt leicht überrascht zu Niemeyer. Der hebt entschuldigend die Hand, beide lachen. Eine coole Reaktion von Steinhaus, die nicht nur in dieser Szene sehr souverän reagierte. Sie hatte das Spiel jederzeit voll im Griff. "Wir sind aneinander vorbeigelaufen und haben uns dabei berührt. Das war weder für ihn noch für mich eine außergewöhnliche Situation. Ich denke, da kann man es mit einem Augenzwinkern belassen", sagte die Polizeibeamtin später zu einem ZDF-Reporter.

"Sie stand weiter weg als gedacht"

Ungewollt sorgte Niemeyer damit für eine der wenigen aufregenden Situationen in einer ansonsten lauen Nullnummer. "Ich will nicht sagen: Das war die beste Szene des Spiels. Das wäre ein bisschen gemein", scherzte Moderator Thomas Helmer bei Sport1. Und wie sah Verursacher Niemeyer seinen verunglückten Schulter-Klaps? "Sie stand ein wenig weiter weg als gedacht."

Alle News zu Hertha BSC

LIGA total! Experte 
"Angst und bange"

LIGA total!-Experte Rudi Völler analysiert den 7. Spieltag und den Mainzer Startrekord. zum Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE

Wer wird Meister in der 2. Bundesliga?

Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal