Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rodler-Tod in Vancouver war ein Unfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rodeln  

Rodler-Tod in Vancouver war Unfall

05.10.2010, 14:18 Uhr | dpa, dpa

Rodler-Tod in Vancouver war ein Unfall. Der Tod von Nodar Kumaritaschwili hatte große Anteilnahme hervorgerufen. (Foto: imago)

Der Tod von Nodar Kumaritaschwili hatte große Anteilnahme hervorgerufen. (Foto: imago)

Der Tod des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Vancouver war ein tragischer Unglücksfall nach einer Verkettung unglücklicher Umstände. Zu diesem Ergebnis ist der staatliche Untersuchungsausschuss der kanadischen Provinz British Columbia gekommen, der acht Monate nach dem Zwischenfall seinen Abschlussbericht vorlegte. Als Hauptursache für den Unfall nannte der Bericht die mangelnde Bahnerfahrung des Georgiers.

Der Internationale Rodel-Verband (FIL) wird in dem Zusammenhang aufgefordert, vor künftigen Großereignissen darauf zu achten, dass den Rennrodlern genügend Zeit zur Vorbereitung auf der jeweiligen Bahn eingeräumt wird.

Der 21-jährige Kumaritaschwili war am 12. Februar wenige Stunden vor der Olympia-Eröffnungsfeier beim Abschlusstraining auf der Hochgeschwindigkeitsbahn in Whistler ums Leben gekommen. Zuvor hatte er bei einem Tempo von 145 Stundenkilometern die Kontrolle über seinen Schlitten verloren und war mit dem Hinterkopf gegen einen ungeschützten Stahlträger geprallt.

Die FIL hat inzwischen ein Spendenkonto zur Unterstützung der Familie von Kumaritaschwili eingerichtet. Sie benötigt nach Angaben des georgischen Verbandspräsidenten dringend finanzielle Hilfe. Ihr Haus war vor einigen Jahren abgebrannt. Vor allem mit Hilfe ihres einzigen Sohnes hatte die Familie begonnen, das Gebäude wieder aufzubauen. Das Haus ist aber noch längst nicht fertig. Die FIL hat als Soforthilfe bereits 10.000 Euro an die Familie überwiesen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal