Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-WM: Deutsche Volleyballer vor Einzug ins Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball-WM  

Deutsche Volleyballer vor Einzug ins Halbfinale

29.10.2010, 10:59 Uhr | dpa, dpa

Volleyball-WM: Deutsche Volleyballer vor Einzug ins Halbfinale. Die deutschen Spieler freuen sich über den klaren Erfolg gegen Tschechien. (Foto: imago)

Die deutschen Spieler freuen sich über den klaren Erfolg gegen Tschechien. (Foto: imago)

Deutschlands Volleyballer dürfen weiter von der ersten WM-Medaille seit 40 Jahren träumen. Dank seiner bislang besten Turnierleistung feierte das junge deutsche Team beim 3:0 (25:23, 25:18, 25:13) in Rom gegen Außenseiter Tschechien einen souveränen Sieg und hat damit Platz acht bereits sicher. Als Zugabe soll nun das erste WM-Edelmetall seit dem Gold für die DDR 1970 her.

Beim Finale um den Halbfinal-Einzug wartet am Mittwoch mit Weltmeister Brasilien ein schwerer Brocken, doch die Männer des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) geben sich für das Kräftemessen mit dem Titelverteidiger selbstbewusst. "Es ist alles möglich", sagte Zuspieler Patrick Steuerwald fast trotzig.

Schwere Partie gegen Tschechien

Vor der Partie gegen Tschechien hatte Bundestrainer Raúl Lozano sein Team noch einmal auf das große Ziel Halbfinale eingeschworen. Doch gegen das WM-Überraschungsteam aus Tschechien, das in der Weltrangliste nur auf Platz 36 liegt, taten sich die deutschen Volleyballer zunächst schwer. Zwar lief das Blockspiel besser als in den fünf vorherigen WM-Partien, absetzen konnten sich die Deutschen aber gegen den kompakten Gegner zunächst nicht. In der entscheidenden Phase waren die DVV-Männer dann hellwach und sicherten sich mit dem dritten Satzball den ersten Durchgang.

Nicht einmal 18 Stunden nach der kräftezehrenden 2:3-Niederlage gegen Brasilien war den Tschechen dann im zweiten Satz plötzlich die Müdigkeit deutlich anzumerken. Selbst eine Fußverletzung von Zuspieler Steuerwald steckten die Deutschen mühelos weg und erspielten sich rasch einen klaren Vorsprung. Auch im dritten Durchgang war für die müden Mannen um Lukas Tichacek vom deutschen Meister VfB Friedrichshafen nichts zu holen. Am Ende machten die DVV-Männer nach nur gut einer Stunde ihren dritten Turniersieg perfekt und durften sich mit mindestens Rang acht über die beste WM-Platzierung seit 1974 freuen.

Nun soll auch die ersehnte WM-Medaille her. Zwar wartet mit Brasilien der Titelträger der beiden letzten Weltmeisterschaften, überzeugt haben die südamerikanischen Ballzauberer aber in Italien bislang noch nicht. Bereits zwei Niederlagen hat Brasilien zu Buche stehen, nur mit viel Mühe wurde Tschechien in fünf Sätzen niedergerungen. In bester Erinnerung sind den DVV-Männern auch die beiden Testspiel-Siege kurz vor dem WM-Anpfiff. Das hoffnungsvolle Fazit von Kapitän Björn Andrae: "Sie sind nicht mehr die Übermannschaft der vergangenen Jahre."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal