Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Behindertensport >

Behindertensport: IPC-Präsident Craven will paralympische Bewegung weiter ausbauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Craven: Paralympische Bewegung weiter ausbauen

06.10.2010, 12:31 Uhr | t-online.de, sid, sid, t-online.de

Behindertensport: IPC-Präsident Craven will paralympische Bewegung weiter ausbauen. IPC-Präsident Sir Philip Craven. (Foto: dpa)

IPC-Präsident Sir Philip Craven. (Foto: dpa)

Am 2. Oktober feierte das Internationale Paralympische Komitee (IPC) den 50. Jahrestag der Schlussfeier der ersten Paralympics 1960 in Rom. Der erfolgreiche Abschluss der ersten Spiele für Behindertensportler wird somit vom IPC als wegweisendes Datum für die Bewegung zelebriert.

"Die Paralympics waren niemals größer als heute", sagte IPC-Präsident Sir Philip Craven anlässlich des Jubiläums: "Man muss sich nur die letzten beiden Spiele in Peking 2008 und Vancouver in diesem Jahr ansehen, um zu erkennen, zu welch herausragendem Event die Paralympics geworden sind." Was man erreicht habe, sei "mehr als bemerkenswert", sagte der Brite, dessen Weltverband seinen Sitz in Bonn hat.

Aus 400 werden 4200

Wer in Rom teilgenommen habe, hätte "niemals voraussehen können, wie groß die Spiele geworden sind. Und ich hoffe, dass wir in 50 Jahren dasselbe sagen können, dann aber nicht über die Sommer- und Winterparalympics, sondern über alle Veranstaltungen im Paralympics-Kalender." In Rom starteten 1960 rund 400 Athleten aus 23 Ländern, für London 2012 werden rund 4200 Starter erwartet.

Attraktivität weiter steigern

Genau dieser Zuwachs stellt laut Craven aber eine große Herausforderung dar, denn mit der Zahl der Sportler darf die Zahl der Wettbewerbe nicht unaufhaltsam steigen. Deshalb fasst das IPC schon heute viele Klassen mit einem Klassifizierungssystem zusammen, die Sieger werden durch eine prozentuale Wertung ihrer Leistung im Vergleich zu stärker oder schwächer Behinderten ermittelt. "Je mehr Sportler teilnehmen, desto attraktiver werden wir aber für Sponsoren und desto leichter fällt es uns, das Interesse der Medien auf uns zu lenken", sagte Craven, der als Rollstuhl-Basketballer und Schwimmer in den 70er und 80er Jahren selbst fünfmal an Paralympics teilgenommen hat.

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch hier

Special Behindertensport - News und Hintergründe

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017