Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Mainz 05 erobert Platz eins zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayer Leverkusen - 1. FSV Mainz 05  

Mainz 05 erobert Platz eins zurück

24.10.2010, 19:29 Uhr | dpa, dpa

Bundesliga: Mainz 05 erobert Platz eins zurück. Der Mainzer Lewis Holtby (re.) schirmt den Ball gegen Leverkusens Arturo Vidal ab. (Foto: dpa)

Der Mainzer Lewis Holtby (re.) schirmt den Ball gegen Leverkusens Arturo Vidal ab. (Foto: dpa)

Dank Joker Andreas Ivanschitz sind die Himmelsstürmer des 1. FSV Mainz 05 an die Spitze der Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. Ausgerechnet auf Vorarbeit des künftigen Bayer-Profis André Schürrle sorgte der Österreicher in der 70. Minute für das 1:0 (0:0) bei Leverkusen. Mit dem achten Sieg im neunten Saisonspiel zogen die Mainzer wieder an Borussia Dortmund vorbei. Die Leverkusener verpassten durch die erste Niederlage seit Ende August vor 30 210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena hingegen den Anschluss an die ersten beiden Plätze.

Nach feinem Pass von Sami Allagui auf den Flügel legte Schürrle nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung mustergültig für Ivanschitz quer, der ebenfalls kurz zuvor aufs Feld gekommen war. Der 19-jährige Schürrle wechselt zur kommenden Saison für knapp zehn Millionen Euro nach Leverkusen.

Tuchels Team zunächst verunsichert

Mainz war die Verunsicherung nach der ersten Saisonniederlage gegen den Hamburger SV in der Vorwoche (0:1) zunächst allerdings noch deutlich anzumerken. Mit den drei defensiv eingestellten Mittelfeldspielern Simon Rolfes, Arturo Vidal und Lars Bender konnte Bayer früh den Angriffsdrang der Gäste stören. Ohne Abwehrchef Sami Hyypiä, der mit einem Außenbandriss im Fuß mehrere Wochen ausfällt, setzte die Werkself ihrerseits Akzente. Ein Kopfball des Schweizer Stürmers Eren Derdiyok (21.) aus elf Metern strich nur wenige Zentimeter am Pfosten vorbei. «Die ersten 20 Minuten waren wir gar nicht da», kritisierte 05-Manager Christian Heidel in der Halbzeit.

Szalai weckt Mainz auf

Nach einer Großchance von Adam Szalai (24.), der den Ball über das Tor von René Adler lupfte, wachten die Gäste aus ihrer Lethargie auf, so dass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Beide Teams konnten jedoch bis zur Halbzeit nicht unter Beweis stellen, warum sie vor der Partie mit jeweils 18 Treffern die zweitbesten Angriffe der Liga stellten. Zunächst hatte der Mainzer Keeper Christian Wetklo keine Mühe mit einem Derdiyok-Distanzschuss (35.). Nur eine Minute später wehrte auf der anderen Seite Nationaltorwart Adler einen Kopfball von Szalai aus kurzer Distanz mit einem starken Reflex ab.

Nach der Pause zollten die Leverkusener, die drei Tage zuvor in der Europa League bei Aris Saloniki (0:0) zahlreiche Stammspieler geschont hatten, ihrem hohen läuferischen Aufwand Tribut. Zwar blieb der Mainzer Jungstar Lewis Holtby beim überzeugenden Vidal weitgehend abgemeldet. Erneut war es aber Szalai, der das Bayer-Tor in Gefahr brachte. Den Flachschuss des Ungarn lenkte Adler in größter Not zur Ecke (55.). Wenig später versuchte Marco Caligiuri, aus aussichtsreicher Position einen Querpass statt selbst abzuschließen.

Joker entscheiden das Spiel

In der 68. Minute bewies Tuchel erneut sein Goldenes Händchen und wechselte Ivanschitz sowie Schürrle ein. Nur zwei Minuten später sorgten das Duo für unbändigen Jubel der Gäste-Fans. Sidney Sam traf für Bayer in der 80. Minute mit einer Direktabnahme nur die Latte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal