Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bielefeld sendet in München überraschendes Lebenszeichen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Bielefeld sendet überraschendes Lebenszeichen

23.10.2010, 14:50 Uhr | t-online, t-online.de

Bielefeld sendet in München überraschendes Lebenszeichen. Moritz Leitner von 1860 München (li.) und der Bielefelder Besart Berisha im Kampf um den Ball. (Foto: dpa)

Moritz Leitner von 1860 München (li.) und der Bielefelder Besart Berisha im Kampf um den Ball. (Foto: dpa)

Arminia Bielefeld kann doch noch punkten. Das Team von Christian Ziege entführte beim TSV 1860 München am neunten Spieltag der 2. Bundesliga einen Zähler aus der Allianz Arena. Mit nunmehr vier Punkten konnte der Tabellenletzte damit auf den Vorletzten FC Ingolstadt aufschließen. Der Aufsteiger verlor vor heimischem Publikum gegen den FSV Frankfurt mit 0:1 (0:0).

Momar N'Diaye erzielte das Tor des Tages für den FSV Frankfurt. In der 78. Minute schloss der Senegalese einen Konter erfolgreich ab und bescherte den Hessen den zweiten Auswärtssieg der Saison. Damit verbessern sich die Frankfurter auf den sechsten Tabellenplatz. Für Ingolstadts Trainer Michael Wiesinger wird es nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen dagegen allmählich eng. Auf einer kurzfristig einberufenen Sitzung sprach sich der Aufsichtsrat jedoch noch für den ehemaligen Bundesliga-Profi aus. "Solange die Mannschaft mitzieht, sehen wir keinen Grund zum Handeln", sagte der Aufsichtsrats-Vorsitzende Peter Jackwerth.

Stabile Abwehr der Arminen

Dagegen schöpft sein Bielefelder Kollege Ziege wieder ein wenig Hoffnung, seinen Job auf der Trainerbank bei den Ostwestfalen doch noch etwas länger behalten zu dürfen. Bielefeld erreichte mit einer disziplinierten Leistung ein Remis bei den Löwen. Es war der erste Punktgewinn nach fünf Spielen.

Bundesliga - Video 
Steinwurf auf BVB-Bus

Weitere News: Dortmund schlägt Köln, Fürth greift die Hertha an. zum Video

Bereits am Freitag verteidigte Hertha BSC Berlin gegen die SpVgg Greuther Fürth mit einem 2:0-Erfolg die Tabellenspitze. Außerdem spielten Osnabrück gegen Cottbus 2:0 und Augsburg gegen Union Berlin 2:1.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE

Wer wird Meister in der 2. Bundesliga?

Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal