Sie sind hier: Home > Sport >

Prost: "Schumacher hat sich bestimmt stärker eingeschätzt"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prost: "Schumacher hat sich bestimmt stärker eingeschätzt"

26.10.2010, 16:24 Uhr | t-online.de, motorsport-total.com, Motorsport-Total.com, t-online.de

Prost: "Schumacher hat sich bestimmt stärker eingeschätzt". Michael Schumacher und Alain Prost standen, wie hier 1993 in Portugal, schon gemeinsam auf dem Siegertreppchen. (Foto: imago)

Michael Schumacher (li.) und Alain Prost standen, wie hier 1993 in Portugal, schon gemeinsam auf dem Siegertreppchen. (Foto: imago)

Michael Schumachers Comeback-Saison verläuft nur mäßig. Einige Formel-1-Experten haben sich bereits zum Rekordweltmeister geäußert und über die Gründe für die Mittelmäßigkeit spekuliert. Nun hat sich auch Ex-Weltmeister Alain Prost zu Wort gemeldet. "Seine Probleme haben nichts mit den Reifen zu tun. Das ist doch nur eine Ausrede. In Wahrheit hat es mit dem Alter zu tun", sagte Prost, der selber im Alter von 38 Jahren noch einmal Weltmeister wurde, der Sportzeitung "L'Equipe". "Schumacher konnte sich immer an alle Arten von Autos anpassen. Das war seine Stärke."

Schumachers gesetztes Ziel, innerhalb von drei Jahren um den Titel mitfahren zu können, hält Prost für zu hoch gesteckt. "Vielleicht war es ein Mangel an Bescheidenheit. Er hat sich bestimmt stärker eingeschätzt als er ist", sagte der viermalige Champion. "Es ist eben nicht möglich, in seinem Alter nach drei Jahren Pause wieder auf dem Niveau von vorher zu fahren. Das liegt einfach an der Physiologie", sagte der Franzose. "Er hätte sagen sollen, dass er Rosberg helfen will oder Mercedes oder Ross Brawn. Dann wäre es alles einfacher für ihn."

Briatore stößt ins selbe Horn

Ähnlich hatte sich auch schon Ex-Renault-Teamchef Flavio Briatore geäußert. "Wir kennen den Schumacher von Benetton und Ferrari. Wir kennen ihn als Super-Champion", sagte er der "Times of India". "Es war keine gute Entscheidung, zurück zu kehren. Wenn er im nächsten Jahr weitermacht, wird es die gleiche Geschichte sein."

Prost ist eine Formel-1-Legende

Alain Prost fuhr zwischen 1980 und 1993 für McLaren, Renault, Ferrari und Williams 200 Rennen in der Königsklasse des Motorsports. Er gewann 51 Grand Prix und wurde viermal Weltmeister. Von 1997 bis 2001 führte Prost sein eigenes Formel-1-Team.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017