Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Tuchel gegen Klopp: Das Duell der Trainerzwillinge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TV-Bundestrainer gegen Taktikfuchs

29.10.2010, 13:26 Uhr | dpa, dpa

Tuchel gegen Klopp: Das Duell der Trainerzwillinge. Duell der Trainer: Klopp (r.) und Tuchel. (Foto: imago)

Duell der Trainer: Klopp (r.) und Tuchel. (Foto: imago)

Sie gelten als authentisch, als große Motivatoren und stehen für ähnliche Philosophien: Das Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Tabellenführer FSV Mainz 05 und Verfolger Borussia Dortmund ist auch das große Duell der Trainer-Zwillinge zwischen Thomas Tuchel und seinem Vorgänger Jürgen Klopp.

Gemeinsamkeiten? Da weisen Tuchel und Klopp ganz spontan auf einen Punkt hin. "Wir rasieren uns nicht immer gründlich", sagen die beiden Trainer vor der emotionalen Auseinandersetzung am Sonntag (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) unisono. Doch es gibt mehr als eine äußerliche Auffälligkeit, die Klopp und sein Mainzer Nachfolger Tuchel gemein haben. "Jürgen Klopp und Thomas Tuchel sind loyale und authentische Typen, zwei positive Verrückte", sagt Mainz-Manager Christian Heidel, nennt aber auch einen Unterschied: "Jürgen Klopp liebt das Spiel mit den Medien. Für Tuchel könnte ein Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden."

Zwei Zöglinge von Mainz-Manager Heidel

Auf der einen Seite Klopp, der Medien-Star und einstige TV-Bundestrainer, auf der anderen Seite Tuchel, der akribische Taktik-Fuchs mit Matchplan. Heidel, der weiterhin mit Klopp befreundet ist und sich nach Spielen noch immer per SMS mit dem BVB-Coach austauscht, muss es wissen, wenn er beide Trainer vergleicht. Er machte Klopp 2001 in Mainz vom Spieler zum Trainer und leitete damit eine Erfolgs-Ära beim selbsternannten Karnevalsverein ein. Nach Klopps Abgang 2008 zur Borussia und einem Jahr Übergang mit Jörn Andersen beförderte Heidel Tuchel von den A-Junioren auf den Posten des Cheftrainers. Für sein glückliches Händchen mit Klopp und Tuchel wurde Heidel von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke als "Trainerentdecker Nummer eins" gelobt.

DFB-Pokal - Video 
Bayern ist wieder da

Nach dem Sieg gegen Bremen erwarten die Verantwortlichen eine Erfolgsserie. Video

Mit Psychotricks die Spieler motivieren

Klopp hat in Dortmund inzwischen ähnlichen Kult-Status erlangt wie in seiner sportlichen Heimat Mainz. Tuchel hat dort die Lücke von Klopp geschlossen. Beide setzen auf ähnliche Philosophien: Intensive Kommunikation mit den Profis, ein frühes, aggressives Pressing und ein laufintensives Angriffsspiel mit hohem Tempo. "Aber das sind ja keine revolutionären Ideen", sagen beide. Wie Klopp greift auch Tuchel auf Psychotricks zurück. So zeigte er vor Spielen als Motivation schon mal eine Szene aus dem Football-Film "An jedem verdammten Sonntag", oder machte seine Spieler mit Video-Szenen über Haka heiß, dem weltbekannten Kriegstanz der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft. Vor dem Spitzenspiel gegen Dortmund überraschte Tuchel damit, gleich sieben Spielern einen freien Tag zu geben. "Wir brauchen frische Spieler für eine außergewöhnliche Leistung."

Klopp: "Mainz vor Dortmund - das kann ich akzeptieren"

Dennoch will Tuchel keine Klopp-Kopie, kein Klopp-Klon sein. "Jürgen hat in Mainz eine Ära geprägt. Mein Wunsch ist es, das auch zu schaffen. Aber ich tue das auf meine Art", erklärt Tuchel. Schon mit 24 Jahren musste er seine Profi-Karriere wegen Knieproblemen beenden. Die Ausbildung zum Fußball-Lehrer schloss er mit der Note 1,4 ab. Und mit 37 Jahren sorgt er als aktuell jüngster Bundesliga-Trainer für Furore. Tuchel beschreibt sich zwar als kommunikativen Trainer, der die Spieler immer mit einbezieht, verweist aber auch auf eine gewisse Distanz. "Bei der Mannschaftsfeier werde ich nicht auf dem Tisch stehen", sagt der Fußball-Lehrer, der nie Alkohol trinkt. Klopp macht aus seiner weiterhin vorhandenen Liebe zu seinem ehemaligen Klub keinen Hehl. "Mainz vor Dortmund", sagt "Kloppo", "das ist die einzige Konstellation in der Tabelle, die ich akzeptieren kann."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal