Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schumacher: Vettel holt noch den Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schumacher: Vettel holt noch den Titel

03.11.2010, 11:37 Uhr | t-online.de, dpa, dpa, t-online.de

Schumacher: Vettel holt noch den Titel. Letzte Tipps im WM-Kampf vom Rekordchampion: Schumacher und Vettel (Foto: imago)

Letzte Tipps im WM-Kampf vom Rekordchampion: Schumacher und Vettel (Foto: imago)

Spitzenreiter Fernando Alonso gilt für die meisten als WM-Favorit, bei Verfolger Sebastian Vettel driften die Meinungen indes weit auseinander. Rekordchampion Michael Schumacher glaubt aber fest an seinen Kumpel, mit dem er schon einige Showrennen bestritten hat. Für den Rekordchampion ist die Sache auch eine Herzensangelegenheit. "Ich drücke Sebastian alle meine Daumen, das ist ja kein Geheimnis. Er hat das Zeug dazu, den Titel zu holen."

Die anderen deutschen Formel-1-Fahrer schätzen die Titelchancen ihres Landsmanns völlig konträr ein, wohl wissend, dass ein kleines Wunder geschehen muss, sollte Vettel noch den Titel holen. Stolze 25 Punkte rangiert der Heppenheimer hinter dem WM-Führenden Alonso. Von "Ja" über "ich denke schon" oder "wie definieren wir realistisch" bis zu "Nein" lauteten die Antworten vor dem Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo, dem vorletzten Rennen der Saison.

Glock: "Es muss schon einiges passieren"

"Absolut", sagt auch Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug zu Vettels WM-Chancen und schlägt sich damit auf die Seite seines prominenten Angestellten Schumacher. Beim siebenmaligen Weltmeister und Haug ist bekannt, dass sie keine Alonso-Freunde sind. Zweimal hatte der Spanier Schumacher vor dessen damaligen Formel-1-Ausstieg bezwungen. "Die WM ist so eng und so ereignisreich, da kann noch ganz viel passieren", sagte Schumi.

Formel 1 - Video 
Schnellster Sohn Brasiliens

Ferrari-Pilot Felipe Massa gastiert mit der Formel 1 in seiner Heimatstadt Sao Paulo. Video

Sauber-Pilot Nick Heidfeld ("Ja") traut Vettel ebenfalls noch den großen Coup zu. Nico Rosberg im zweiten Silberpfeil schwächte ab: "Sebastian Vettel hat noch eine Chance." Timo Glock und Nico Hülkenberg sind eher skeptisch. "Es müsste schon einiges passieren, damit er noch Weltmeister wird", urteilte Williams-Pilot Hülkenberg. Für Adrian Sutil ist die WM für Vettel gelaufen. "Ich denke nein. Er hat mit Fernando einen Fahrer vor sich, der nicht mehr zwingend gewinnen muss", sagte der Force-India-Pilot.

Erfahrung spricht für Alonso

Die überwiegende Festlegung auf Alonso als Champion überrascht nicht. Der Ferrari-Pilot führt mit 231 Punkten vor Red-Bull-Rivale Mark Webber (220), McLaren-Mercedes-Mann Lewis Hamilton (210) und Vettel (206). Titelverteidiger Jenson Button (189) dürfte als Gesamtfünfter angesichts von 42 Zählern Rückstand aus dem Rennen sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal