Sie sind hier: Home > Sport >

Red Bull: Vettel oder Webber bleibt eine Frage des Geschmacks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Red Bull Racing  

"Jung-Siegfried" oder "Winnetou" - Eine Frage des Geschmacks

04.11.2010, 11:40 Uhr | dpa, dpa

Red Bull: Vettel oder Webber bleibt eine Frage des Geschmacks. Mark Webber und Sebastian Vettel, alias "Winnetou" und "Jung-Siegfried". (Foto: imago)

Mark Webber und Sebastian Vettel, alias "Winnetou" und "Jung-Siegfried". (Foto: imago)

Der Kampf um den WM-Titel in der Formel 1 ist zwei Rennen vor Saisonende auf der Zielgeraden angelangt. Kein Grund jedoch für Red Bull, sich per Stallorder auf Sebastian Vettel oder Mark Webber festzulegen: Jetzt äußerte sich Rennstall-Besitzer Dietrich Mateschitz zur internen Konkurrenzsituation. Er sieht beide Fahrer für den Endspurt der Saison gewappnet: "Es ist lediglich eine Geschmacksfrage, ob man lieber mit 'Jung-Siegfried' oder 'Winnetou' in den Krieg ziehen möchte", sagte der Red-Bull-Chef.

Die Konkurrenz innerhalb des Rennstalls ist "zweifelsohne vorhanden", aber "nahezu kontrolliert", sagte der Milliardär gegenüber "Spiegel Online". Der Deutsche und der Australier seien "zwar unterschiedlich in ihren Persönlichkeiten", aber beide gleichermaßen schnell.

Mateschitz ergänzte außerdem: "Beide zeichnet ein hohes Maß an Stärke und Leistungsorientierung sowie eine unglaubliche Einsatzbereitschaft zum Erreichen ihrer Ziele aus. Eine vergleichende Wertung lassen die beiden nicht zu."

Formel 1 - Video 
Schnellster Sohn Brasiliens

Ferrari-Pilot Felipe Massa gastiert mit der Formel 1 in seiner Heimatstadt Sao Paulo. Video

Vettel: Red Bull unterstützt mich

Das Verhältnis zwischen den beiden Red-Bull-Piloten gilt als angespannt. So sieht sich Sebastian Vettel nicht als Wasserträger für seinen Teamkollegen Webber. "Ich weiß, dass mein Team Red Bull Racing mich unterstützt und brauche mich nicht zu sorgen", sagte der 23-Jährige.

Offenes Rennen um den Titel

Vor dem Großen Preis von Brasilien am Wochenende liegt Webber in der WM-Wertung mit 220 Zählern auf dem zweiten Platz hinter Ferrari-Star Fernando Alonso (231 Punkte). Sebastian Vettel, mit 206 Punkten auf dem vierten Rang, hat genauso noch Chancen auf den WM-Titel wie der drittplatzierte Ex-Champion Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes mit 210 Zählern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal