Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-WM: Deutschland unterliegt Italien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball-WM - Zwischenrunde  

"Fehler, Fehler und nochmals Fehler"

08.11.2010, 09:09 Uhr | sid, sid

Volleyball-WM: Deutschland unterliegt Italien. Lagebesprechung der Schmetterlinge mit Volleyball-Bundestrainer Giovanni Guidetti. (Foto: dpa)

Lagebesprechung der Schmetterlinge mit Volleyball-Bundestrainer Giovanni Guidetti. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Nach ihrer zweiten Niederlage müssen sich die deutschen Volleyball-Frauen bei der Weltmeisterschaft in Japan wohl endgültig von allen Medaillenträumen verabschieden. Zum Auftakt der Zwischenrunde unterlag das junge deutsche Team in Nagoya vor 2.521 Zuschauern Europameister Italien nach schwacher Leistung mit 1:3 (25:22, 30:32, 8:25, 15:25). Allerdings haben die deutschen Frauen noch Chancen auf den erhofften Platz unter den besten acht Teams. Nächster Gegner ist das Überraschungsteam aus Tschechien. (Ergebnisse und Tabellen der Volleyball-WM der Frauen)

Die Auswahl des DVV war sogar mit vier Siegen aus den ersten fünf Partien durch die erste Gruppenphase marschiert. Doch nun steht die Mannschaft des italienischen Trainers Giovanni Guidetti gegen Tschechien bereits unter Siegzwang, soll das Ziel Platz acht nicht frühzeitig aus den Augen verloren werden. "Da müssen wir gewinnen. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Wir müssen unseren Glauben wiederfinden", sagte Guidetti.

Fehler über Fehler

Die ersten beiden Sätze haben "wir unglaublich gespielt", sagte Guidetti nach der Pleite gegen Italiener, "dann war die Qualität raus. Wir haben Fehler, Fehler und nochmals Fehler gemacht. Fehler, die wir noch nie zuvor gemacht haben." Sein Team führte bereits 1:0 nach Sätzen und vergab im zweiten Durchgang fünf Satzbälle.

Tränen der Enttäuschung

Enttäuscht schlichen die Spielerinnen vom Feld. Angreiferin Maren Brinker ließ ihren Gefühlen freien Lauf und weinte bittere Tränen. "Nach dem zweiten Satz war ein Bruch im Spiel", sagte Kapitän Christiane Fürst. Man habe die Konzentration verloren und viele unnötige Fehler gemacht. Besonders bitter sind die klar verlorenen Sätze drei und vier im Hinblick auf den Quotienten der Satzpunkte, der herangezogen wird, wenn mehrere Teams am Ende punktgleich sind.

Kozuch sorgt für Traumstart

Vor allem dank einer glänzend aufgelegten Margareta Kozuch gelang dem deutschen Team zunächst ein Traumstart. Die Auswahl führte bereits 19:14, als Italien wieder ins Match zurückfand. Auf Kozuch, mit 17 Zählern erneut beste Punktesammlerin im deutschen Team, war jedoch Verlass. In engen Situationen setzte sie sich immer wieder in Szene und Deutschland ging völlig verdient in Führung.

Knackpunkt zweiter Satz

Der zweite Satz entwickelte sich zu einem Krimi. Italien führte lange knapp, doch das vor allem in der Annahme schwache deutsche Team drehte den Durchgang in der Schlussphase und hatte bei 24:23 den ersten Satzball. Allerdings wurde dieser wie vier weitere nicht genutzt, Italien bedankte sich und gewann den Satz 32:30.

Regungs- und fassungsloser Trainer

Doch statt an die Leistung der ersten beiden Sätze anzuknüpfen, war das Guidetti-Team plötzlich völlig von der Rolle. Italien zog mit 11:1 davon und erteilte den Deutschen auch im weiteren Verlauf eine Lehrstunde. Guidetti stand regungslos wie selten an der Seitenlinie und verfolgte mit fassungslosem Blick das Geschehen. Zum Niedergang passte die drastisch fallende Punktausbeute von Angreiferin Kozuch, auf die sich die Italienerinnen immer besser einstellten. Hatte die sprunggewaltige Blondine nach dem ersten Satz bereits zehn Punkte, kamen bis zum Ende nur noch sieben dazu. Im vierten Satz riss sich die Mannschaft zwar noch einmal zusammen, fand aber nicht mehr richtig ins Spiel zurück.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal