Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutsche Volleyball-Damen haben WM-Platz acht sicher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DVV-Damen besiegen Erzrivalen Niederlande

10.11.2010, 14:04 Uhr | sid, sid

Deutsche Volleyball-Damen haben WM-Platz acht sicher. Die DVV-Damen feiern ihren Sieg gegen die Niederlande. (Foto: dpa)

Die DVV-Damen feiern ihren Sieg gegen die Niederlande. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Die deutschen Volleyball-Frauen haben die Niederlage gegen Brasilien und das Ende der Medaillenträume gut weggesteckt und sich durch den Sieg gegen die Niederlande die beste WM-Platzierung seit 16 Jahren gesichert. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti gewann am Mittwoch in Nagoya gegen die Holländer mit 3:1 (25:12, 25:14, 19:25, 27:25) und spielt bei der Weltmeisterschaft in Japan nun um Platz fünf bis acht. Zuletzt hatte ein DVV-Team 1994 den fünften Platz belegt. Eine Medaille gewannen die deutschen Frauen noch nie. Die DDR schrammte 1974 und 1986 jeweils als Vierter knapp am Edelmetall vorbei.

"Das war ein Endspiel für uns, damit wir in die Finalrunde nach Tokio kommen können und auf jeden Fall unter den ersten Acht sind. Und man hat gemerkt, dass mein Team dieses Match unbedingt gewinnen wollte. Der Siegeswillen war heute wieder mal unglaublich", lobte der Bundestrainer seine Auswahl, die gegen das Nachbarland sehr stark begann. (Ergebnisse und Tabellen der Volleyball-WM der Frauen)

Jetzt wartet die Türkei

Nun geht es in der Abschlussrunde zunächst gegen die Auswahl der Türkei. Konkurrenten im Platzierungskampf sind zudem Serbien und Italien. Um die Medaillen kämpfen die Mannschaften aus Russland und Japan sowie die Teams aus Brasilien und den USA.

Gegen die Niederlande gingen die Durchgänge eins und zwei souverän mit 25:12 und 25:14 an das Team um Spielführerin Christiane Fürst. "Die ersten beiden Sätze haben wir unglaublich gut gespielt. Danach ist das niederländische Team sehr viel stärker geworden und ab dem dritten Satz war es ein sehr enges Match", sagte die 25-Jährige. "Ich bin sehr stolz, dass wir den vierten Durchgang dann noch mal umgebogen haben und somit das Spiel gewinnen konnten. Jetzt sind wir mindestens Achter bei dieser WM und das ist großartig."

Bundestrainer zieht positives Zwischenfazit

Das fand auch Guidetti vor der Finalrunde. "Wir hatten insgesamt einen schwierigen Weg in diesem Turnier und zudem waren nicht alle meine Spielerinnen hundertprozentig fit. Und wenn man jetzt sieht, dass wir um die Plätze fünf bis acht spielen, ist das eine unglaubliche Teamleistung, die meine Spielerinnen vollbracht haben", zog der Bundestrainer schon vorzeitig ein positives Fazit. «"Ich habe das schon öfters gesagt, aber heute kann ich das nur noch mal unterstreichen: Ich bin unglaublich stolz Trainer dieses Teams sein zu dürfen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal