Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Weltmeister Vettel kommt nach Heppenheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Rund um den Rennzirkus  

Der Weltmeister kommt nach "Vettelheim"

18.11.2010, 16:51 Uhr | dpa, sid, t-online.de, t-online.de, sid, dpa

Das Geheimnis ist gelüftet: Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel wird am kommenden Sonntag in seiner Heimatstadt Heppenheim Station machen. Der 23-jährige Red-Bull-Pilot wird ab 14 Uhr am Europaplatz empfangen und auf die Fans treffen. Dies teilte die Stadtverwaltung mit. Für Vettel wird es die zweite große Party in seiner Heimatstadt innerhalb von rund fünf Monaten. Am 18. Juli, eine Woche vor dem Großen Preis von Deutschland, hatte Vettel mit seinem "Home Run" 120.000 Fans in das Städtchen an der Bergstraße gelockt. (Klicken Sie sich durch die Siegesfeier aus Heppenheim in der Foto-Show.)

Exakt sieben Tage nach seinem Triumph in Abu Dhabi will die Stadt ihrem berühmtesten Sohn eine große Feier bereiten. Zigtausende Motorsport-Fans werden erwartet. "Das wird auf Wunsch von Red Bull eine Veranstaltung von allen für alle in der Region werden", sagte Landrat Matthias Wilkes. Vor einer großen Bühne in der Innenstadt sollen 20.000 Menschen Platz finden. Vettel wird direkt von den Testfahrten in Abu Dhabi, wo er zunächst die neuen Pirelli-Reifen testen wird, nach Deutschland reisen.

Terrorwarnung verlangt Sicherheitskonzept

Angesichts der Terrorwarnung werde in enger Abstimmung mit der Polizei und dem hessischen Innenministerium ein umfangreiches Sicherheitskonzept erarbeitet. "Wir kriegen das hin", sagte Wilkes. Den Zeitplan habe Red Bull vorgegeben. "Wenn der Termin steht, dann kommt Vettel. Da können wir als kleine Region nicht sagen, bitte zwei Tage früher oder später. Wir stehen vor einer riesigen Aufgabe."

Formel 1 - Video 
Endloser Freudentaumel

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel feiert seit seinem Sieg in Abu Dhabi durch. Video

Wird Heppenheim tatsächlich zu "Vettelheim"?

Am vergangenen Wochenende hatten in Heppenheim rund 3000 Menschen bis spät in die Nacht den Triumph des schnellsten Sohns der Stadt gefeiert. Viele von ihnen hatten die Siegesfahrt des Red-Bull-Piloten beim Public Viewing verfolgt. Danach gab es einen Autokorso, und mittlerweile wird sogar über den Bau einer Vettel-Statue debattiert. Es gab auch schon Vorschläge, die Stadt in "Vettelheim" umzutaufen.

Vettels Terminkalender ist voll

Vettel hat den Besuch in Heppenheim, wo seine Familie lebt und er auch noch viele Freunde hat, ganz kurzfristig eingeschoben. Nach den Feierlichkeiten mit seinem Red-Bull-Team in Salzburg und am Teamsitz in Milton Keynes war er nach Testfahrten zurück nach Abu Dhabi geflogen. Am 27. und 28. November startet er dann in Düsseldorf beim Race of Champions.

Vettel: "Mal ein bisschen Ruhe"

"Man ist zwar beschäftigt, denn Testfahrten sind Arbeit. Aber es wird sicher schön, auf der gleichen Strecke und mit den ganzen Jungs vom Team das Ganze vielleicht noch einmal wahrzunehmen", sagte Vettel mit Blick auf die zweitägigen Testfahrten. Zudem freut er sich nach der Feiertournee durch Abu Dhabi, Salzburg und Milton Keynes, im Rennauto "mal ein bisschen meine Ruhe" zu haben.

Urlaub rückt in weite Ferne

Den dichtgedrängten Terminplan empfindet er trotzdem nicht als Last. "Nach Urlaub schaut es im Moment weniger aus, aber es gehört dazu, dass man das Ganze genießt und mitnimmt, was man erlebt. Das ist etwas ganz Besonderes, da muss man schon mal mit ein bisschen weniger Schlaf auskommen", sagte der 23-Jährige, für den der Titel von 2010 nicht der einzige bleiben soll: "Ich hoffe, dass es noch ein paar mal klappt."

Der Weltmeister wird zum Gejagten

Die Situation für 2011 ist aber jetzt neu. "Jeder ist hinter uns her. Wir sind jetzt die Gejagten. Aber das wollten wir ja. Wir sind das ganze Jahr dafür gefahren, die Nummer eins aufs Auto zu bekommen und dann gejagt zu werden", sagte Vettel, der sich schon auf seinen ersten großen Weltmeister-Auftritt in Deutschland freut. "Ich möchte möglichst schnell nach Heppenheim kommen", sagte der Hesse zu seinen Eltern.

Vettel denkt aber auch schon weiter: "Letzten Endes fangen wir nächstes Jahr wieder bei null an." Allerdings dürften ihm die Feiern und der immense Zuspruch weltweit einen weiteren Schub geben. Vettel ist nicht nur Weltmeister auf dem Papier, Vettel ist auch ein Weltmeister der Herzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal