Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mainz beendet eindrucksvoll die schwarze Heimserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mainz beendet eindrucksvoll die schwarze Heimserie

26.11.2010, 22:17 Uhr | dpa, dpa

Verfolger FSV Mainz 05 ist Borussia Dortmund dank des höchsten Saisonsieges dichter auf die Pelle gerückt und liegt zumindest für einen Tag nur noch vier Punkte hinter dem Spitzenreiter der Bundesliga. Die Mainzer setzten sich zum Auftakt des 14. Spieltags mit 3:0 (1:0) gegen den 1. FC Nürnberg durch (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei Mainz05.TV).

Jung-Nationalspieler Andre Schürrle (27.), Kapitän Nikolce Noveski (54.) und Joker Sami Allagui (86.) erzielten die Treffer in der 150. Erstligapartie der Rheinhessen, die zuletzt drei Heimspiele in Folge verloren hatten. Schürrles Treffer war der erste nach 313 Minuten ohne Heimspiel-Tor.

Wetklo statt Müller im Tor

Die 20.300 Zuschauer im ausverkauften Bruchwegstadion sahen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt eine Anfangsphase, an der sich niemand erwärmen konnte. Die Mainzer, die durch das 3:2 am vergangenen Spieltag bei Borussia Mönchengladbach ihre drei Punktspiele andauernde Niederlagenserie beendet hatten, fanden auf dem schwer bespielbaren Boden nicht richtig in die Partie und machten viele Fehler im Spielaufbau. Einen dieser Fehler nutzen die mit zwei Niederlagen in Folge nach Mainz gekommenen Nürnberger fast zur Führung. Mike Frantz scheiterte aber am Mainzer Torwart Christian Wetklo (10.). Der zuletzt angeschlagene Torhüter hatte den Vorzug vor dem eigentlichen Stammkeeper Heinz Müller erhalten.

Nürnberg macht Druck - Mainz das Tor

Mitte der ersten Hälfte war Nürnberg die etwas bessere von zwei schwachen Mannschaften. Gefährlich wurden die Franken, die ohne den gesperrten Javier Pinola sowie die angeschlagenen Per Nilsson und Albert Bunjaku auskommen mussten, aber nur bei einem Distanzschuss von Frantz (21.). Trotz der schwachen Vorstellung der Gastgeber, die auf den am Knie verletzten Innenverteidiger Bo Svensson verzichten mussten, ging das Team von Trainer Thomas Tuchel in Führung. Nach einer Ecke nutzte Schürrle die erste Chance aus kurzer Distanz zum schmeichelhaften 1:0.

Noveski ist nach der Pause zur Stelle

Der Österreicher Christian Fuchs vergab kurz darauf per Freistoß die Chance zum zweiten Tor (31.). FSV-Manager Christian Heidel gestand in der Pause ein, dass die Führung glücklich war. "Die Nürnberger haben das sehr geschickt gemacht. Sie haben sich weit zurückgezogen, damit hatten wir unsere Probleme", sagte Heidel. Kurz nach dem Seitenwechsel hatten die Mainzer bei einem Weitschuss von Ilkay Gündogan erneut das Glück auf ihrer Seite (48.). Sechs Minuten später war Noveski auf der Gegenseite nach einer Freistoß-Flanke von Fuchs aus kurzer Distanz zur Stelle.

Sehenswerter Heber von Allagui

Anschließend begannen die Gastgeber damit, den Vorsprung gegen nun weitgehend harmlose Nürnberger zu verwalten. In der Schlussphase erzielte Joker Allagui den 3:0-Endstand. Der zweifache Torschütze von Gladbach war in der 75. Minute für Schürrle ins Spiel gekommen und schloss einen Konter der Mainzer mit einem sehenswerten Heber ab.

Bundesliga - Video 
Mainz wieder in der Spur

Weitere News: Rummenigge stützt van Gaal, nächster Tiefschlag für Bielefeld, Nowitzki stoppt die Spurs. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal