Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Almeida schießt Werder Bremen aus der Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 14. Spieltag  

Almeida trifft und fliegt vom Platz - Köln verspielt Führung

28.11.2010, 16:47 Uhr | t-online.de, t-online.de

Werder Bremen hat dank eines Dreierpacks von Stürmer Hugo Almeida einen Schritt aus der seit Wochen schwelenden Krise gemacht. Nach 450 torlosen Pflichtspiel-Minuten sorgte der Portugiese mit drei Treffern (1. Minute, 20., 64.) für den wichtigen 3:0 (2:0)-Erfolg gegen den FC St. Pauli. Zum tragischen Helden wurde Almeida in der 80. Minute, als er wegen eines Ellbogenchecks gegen Carlos Zambrano mit der Roten Karte vom Platz flog. Auf Seiten von St. Pauli sah Abwehrspieler Markus Thorandt nach einem brutalen Foul an Torsten Frings in der 89. Minute von Schiedsrichter Felix Brych ebenfalls Rot.

Derweil bleibt der 1. FC Köln auf einem Abstiegsplatz. Gegen den VfL Wolfsburg reichte es für die Rheinländer trotz des Führungs-Treffers von Milivoje Novakovic (51.) nur zu einem 1:1 (0:0). Köln hat als 16. erst 12 Punkte gesammelt, die Wölfe hängen mit 16 Punkten auf Platz 13 fest.

Almeida: "Muss mich entschuldigen"

In Bremen gab sich Matchwinner Almeida nach dem Spiel verärgert über seinen Platzverweis. "Ich bin das ganze Spiel über getreten und gefoult worden. Dann sind mir in der einen Szene die Nerven durchgegangen. Das darf mir aber nicht passieren, das war meine Schuld. Die Rote Karte kann man geben", sagte der Stürmer bei Sky. "Ich kann mich nur entschuldigen bei meinen Mannschaftskameraden."

FAN total - SV Werder Bremen 
Soll Schaaf gehen?

Werder-Fan Patryk hat eine klare Meinung zur Trainerdiskussion in Bremen. Video

Werder nun Elfter

Werder steht nun mit 18 Punkten auf Rang elf der Tabelle, während St. Pauli als 14. mit 14 Zählern den Blick nach unten richten muss. Spitzenreiter bleibt nach dem 14. Spieltag Borussia Dortmund (4:1 gegen Mönchengladbach) mit einem Vorsprung von sieben Punkten auf den FSV Mainz 05 (3:0 gegen Nürnberg). Der FC Bayern München liegt nach dem 4:1 gegen Eintracht Frankfurt mit 23 Zählern auf Rang fünf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal