Sie sind hier: Home > Sport >

Vettel versetzte seinen Fahrlehrer in Angst und Schrecken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrschüler Vettel stets am Limit

08.12.2010, 09:38 Uhr | dpa, t-online.de, dpa, t-online.de

Vettel versetzte seinen Fahrlehrer in Angst und Schrecken . Schulterblick: Sebastian Vettel wäre ein Versagen bei der Fahrprüfung "sooo peinlich" gewesen. (Foto: imago)

Schulterblick: Sebastian Vettel wäre ein Versagen bei der Fahrprüfung "sooo peinlich" gewesen. (Foto: imago)

Auf der Rennstrecke lehrt Sebastian Vettel der Konkurrenz das Fürchten. Nun offenbarte der Formel-1-Weltmeister, dass er seinerzeit auch seinem Fahrlehrer "Angst" eingeflößt hat. Der Red-Bull-Pilot sagte in der "Bild", sein Fahrlehrer habe es "gar nicht lustig" gefunden, wenn er bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung von beispielsweise 70 Stundenkilometer auch in Kurven ans Limit gegangen sei. Kritik habe er auch beim Rückwärtseinparken fürs Kurbeln am Lenkrad mit einer Hand erhalten, sagte Vettel.

"Den Tellerwäscher kannst du gleich mal stecken lassen, Junge", habe sein Fahrlehrer angemahnt.

Durchfallen wäre "sooo peinlich"

Und Vettel plauderte weiter aus dem Nahkästchen. "Ich hatte übrigens mehr Angst vor der praktischen als vor der theoretischen Prüfung", gestand der 23-Jährige, der damals in der Formel 3 fuhr. "Hätte ich die Praktische in den Sand gesetzt, wäre mir das soooo peinlich gewesen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal