Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

München knöpft an die Europacup-Form an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München - FC St. Pauli  

München knöpft an die Europacup-Form an

11.12.2010, 17:29 Uhr | dpa, dpa

Die Erfolge auf internationaler Bühne scheinen dem FC Bayern nun auch im Bundesliga-Alltag etwas Auftrieb zu geben. Durch das 3:0 (1:0) über den FC St. Pauli versöhnte der deutsche Rekordmeister aus München seine Fans nach den jüngsten Rückschlägen gegen Bayer Leverkusen und Schalke 04 - auch wenn der Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund horrend bleibt.

Die Bayern knöpften gegen tapfere Hamburger streckenweise an ihre starken Vorstellungen aus der Champions League an, vergaben allerdings zunächst einige Torchancen.

München zu Hause eine Macht

Im Europacup hatte das Team von Trainer Louis van Gaal jüngst zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte fünf Siege in der Gruppenphase geschafft. Hamit Altintop (17. Minute), Nationalspieler Philipp Lahm (72./Foulelfmeter) und Franck Ribéry (79.) sicherten ihrem Trainer nun auch einen echten Jubiläumssieg: Im 50. Punktspiel als Coach auf der Bayern-Bank feierte der Niederländer van Gaal seinen 27. Erfolg. Wettbewerbsübergreifend konnten sich die Münchner an ihrem achten Heimsieg in Serie erfreuen. Allein die latente Auswärtsschwäche lässt weiter erhebliche Zweifel am Gewinn der 23. Meisterschaft aufkommen.

St. Pauli überzeugte gegen den übermächtigen Favoriten mit Einsatz und Kampfstärke - einzig die Chancenauswertung hatte Zweitliganiveau. Am Ende wurde es sogar noch richtig bitter: Kurz vor Schluss musste Torwart Thomas Kessler wegen einer Notbremse vorzeitig vom Platz.

Altintop mit tollem Weitschusstor

Ohne die Offensivkräfte Mario Gomez (erkrankt) und Arjen Robben (verletzt) kamen die zunächst abwartenden Münchner schwer ins Spiel, vor allem in der ersten Viertelstunde wurde die Innenverteidigung um Anatoli Timoschtschuk und den bisweilen leichtfertig agierenden Brasilianer Breno ein ums andere Mal in Bredouille gebracht.

Paulis Fin Bartels (3.) sorgte bei den Gastgebern mit seiner Direktabnahme früh für ein erstes Hallo-Wach in der mit 69.000 Zuschauern ausverkauften Allianz Arena. Nach jüngst drei Auswärtsklatschen mit einem Torverhältnis von 0:8 Treffern zeigten sich die Hamburger im ersten Abschnitt auf Augenhöhe. Da tat auch Altintops sehenswerter erster Saisontreffer keinen Abbruch - der Türke traf per Distanzschuss aus 20 Metern in den Winkel. Kurz vor der Pause verfehlte Marius Ebbers (37./42.) zweimal nur knapp.

Ribéry sorgt für den Schlusspunkt

Mit Wiederanpfiff setzte der 32-Jährige seinen Negativlauf fort. Stoßstürmer Ebbers schoss nach Max Kruses scharfer Hereingabe freistehend den am Boden liegenden Diego Contento an, anstatt über den Deutsch-Italiener hinweg zum Ausgleich einzuschieben. Auch diese Großchance ließen die Gäste aus. Diese fehlende Kaltschnäuzigkeit sollte sich rächen. Erst retteten der Außenpfosten und Torwart Thomas Kessler zweimal gegen Thomas Müller (52./55.), kurz darauf wurde der starke St.-Pauli-Keeper zur tragischen Figur.

Nach einem feinen Pass von Toni Kroos rempelte Kessler den anstürmenden Müller als letzter Mann seines Teams um. Der Torwart sah Rot - und durch den fälligen Strafstoß entschied Lahm die Partie. Elf Minuten vor Schluss setzte der agile Ribéry noch einen drauf, indem er den eingewechselten Ersatztorwart Mathias Hain umkurvte. In den Schlussminuten fielen die St. Paulianer mehr und mehr auseinander. Glück für die Gäste, dass Bastian Schweinsteiger drei Minuten vor Abpfiff nur den Pfosten traf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal