Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Mönchengladbach hofft gegen den HSV auf die Trendwende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frontzeck hofft auf die Trendwende

17.12.2010, 09:34 Uhr | dpa, dpa

Borussia Mönchengladbach hofft gegen den HSV auf die Trendwende. Fixpunkt Ball: Sebastian Schachten möchte mit Borussia Mönchengladbach endlich wieder in die Erfolgsspur. (Foto: imago)

Fixpunkt Ball: Sebastian Schachten möchte mit Borussia Mönchengladbach endlich wieder in die Erfolgsspur. (Foto: imago)

Gelassenheit - Michael Frontzeck lässt sich vor dem bisher wohl wichtigsten Spiel seiner Trainer-Laufbahn einfach nicht aus der Ruhe bringen. Trotz der kargen Punktausbeute und der großen Personalnot ist der Coach von Borussia Mönchengladbach vor dem Krisengipfel gegen den Hamburger SV zuversichtlich. "Ich gehe fest davon aus, dass uns die Trendwende gelingt", sagte Frontzeck. Dies sei auch kein Endspiel für ihn. «Ich kenne Endspiele nur aus Berlin, wo es dann um den DFB-Pokal geht", sagte der Borussen-Coach, der sogar im Falle einer Niederlage gegen den HSV im Amt bleiben könnte.

Immerhin steht vier Tage später die Partie im Pokal-Achtelfinale bei 1899 Hoffenheim an. Sportdirektor Max Eberl betonte vor dem letzten Hinrundenspiel am Freitag (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de), dass Frontzeck bei den weiteren Planungen miteinbezogen werde. "Wir haben gemeinsam etwas angefangen und diesen Weg werden wir weitergehen."

Notelf soll es richten

Auch das Team steht hinter dem Coach. "Da kann man jeden Einzelnen fragen. Ich habe schon gesagt, dass es nicht am Trainer liegt", erklärte Kapitän Filip Daems. Gleichwohl ist die Lage prekär. Die Kritiker schießen aus allen Richtungen gegen die Klubführung und die sportlich Verantwortlichen. Auch die Fans haben weitere Protestaktionen angekündigt.

Ausgerechnet in dieser Phase muss Frontzeck den Ausfall von zehn Spielern verkraften und eine Notelf ins Rennen schicken. Vor allem die Abwehrreihe muss wieder komplett neu aufgestellt werden. Zudem fallen im Angriff der gesperrte Raul Bobadilla und der verletzte Mohamadou Idrissou aus - für Frontzeck fast schon Alltag. "Wir haben jede Woche eine absolute Ausnahmesituation. Gegen den HSV muss die Mannschaft, die dann auf dem Platz steht, alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte zu holen", sagte der Coach.

"Gesunde Spieler zu Weihnachten"

Auch der HSV kommt nicht sorgenfrei in den Borussia-Park, in dem - so die aktuellen Informationen aus der PR-Abteilung der Gastgeber - trotz der jüngsten Schneefront gespielt werden kann. Die weit hinter ihren Erwartungen zurückgebliebenen Hanseaten müssen neun Spieler ersetzen. Definitiv ausfallen werden Ze Roberto, Guy Demel (beide Grippe) und Ex-Borusse Marcell Jansen nach Zehenbruch. "Ich wünsche mir nur gesunde Spieler, nichts anderes möchte ich zu Weihnachten haben", sagte Trainer Armin Veh.

Veh, der nach zuletzt zwei Niederlagen von einer "schweren Krise" sprach, sieht die dringende Notwendigkeit für einen Sieg in Mönchengladbach. "Gewinnen wir da nicht, sind wir nicht mehr Mittelmaß, dann hängen wir unten drin." In den vier vergangenen Auswärtspartien sind die Hamburger übrigens leer ausgegangen. Für den Coach ist der Vergleich mit der Borussia auch aus einem anderen Grund etwas Besonderes: Er bestritt seine 64 Bundesliga-Spiele alle für die Mönchengladbacher.

Anreise wird zum Marathon

Allerdings hatten die Hanseaten reichlich Probleme, um überhaupt nach Mönchengladbach zu gelangen. Zunächst war am Donnerstag der ursprünglich anvisierte Flug nach Düsseldorf wegen der winterlichen Bedingungen gestrichen worden, der HSV buchte in Richtung Köln um. Während sich die Hamburger in der Luft befanden, wurde jedoch der dortige Flughafen gesperrt, so dass man in Münster landete. Von dort ging es mit dem Bus weiter in Richtung Düsseldorf. Um 23.30 Uhr entschieden sich die Hanseaten dann, einen Zwischenstopp einzulegen und in Nottuln in der Nähe von Münster eine Nacht im Hotel verbringen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal