Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Dortmund nimmt Hinrunden-Rekord ins Visier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 17. Spieltag  

Dortmund peilt den Hinrunden-Rekord an

17.12.2010, 20:53 Uhr | dpa, t-online.de, t-online.de, dpa

Dortmund nimmt Hinrunden-Rekord ins Visier. Lucas Barrios (li.) und Shinji Kagawa wollen auch in Frankfurt feiern. (Foto: imago)

Lucas Barrios (li.) und Shinji Kagawa wollen auch in Frankfurt feiern. (Foto: imago)

Borussia Dortmund will die beste Hinrunde der Vereins-Geschichte mit einem weiteren Bundesliga-Rekord veredeln. Sollte der BVB bei Eintracht Frankfurt den neunten Auswärtssieg in Serie schaffen (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker), hätte er zur Saison-Halbzeit stolze 46 Punkte auf dem Konto.

Das hat im Fußball-Oberhaus seit Einführung der Drei-Punkte-Regel (1995/96) noch kein Team geschafft. Selbst bei einem Unentschieden wäre der BVB aufgrund des Torverhältnisses besser als Noch-Rekordhalter Bayern München, der 2005/06 44 Punkte sammelte.

Hannover setzt zum Sprung auf Platz zwei an

Allerdings nennt BVB-Sportdirektor Michael Zorc das bislang märchenhafte Abschneiden mit elf Punkten Vorsprung vor Verfolger Bayer Leverkusen und gar 17 Zählern vor Rekordmeister FC Bayern "unnormal" und warnt: "Wir sollten alle miteinander vernünftig bleiben. Es ist illusorisch zu glauben, es geht so weiter." Nach dem unglücklichen Europa-League-Aus in Sevilla will Trainer Jürgen Klopp das Jahr jedoch unbedingt positiv beenden. Vor allem Theofanis Gekas ("Ich will wieder mein Tor machen") hat etwas dagegen: Denn Frankfurts Grieche könnte mit einem Treffer die alleinige Führung in der Liga-Torschützenliste vor dem gesperrten Freiburger Papiss Demba Cissé (bisher je 13) übernehmen.

BVB-Jäger Leverkusen hat dadurch am Sonntag gute Chancen, gegen Freiburg die Oberhand und Platz zwei zu behalten. Der Überraschungs-Dritte Hannover 96 will die beste Vorrunde der Klub-Historie "mit einem Sieg in Nürnberg vergolden", sagte Nationalspieler Jan Schlaudraff. Ähnlich sieht es bei den Himmelsstürmern von Mainz 05 vor ihrem Gastspiel beim FC St. Pauli aus, der im Abstiegskampf jeden Punkt nötig hat. "Bei allen Spielern ist der Wille vorhanden, das Jahr positiv ausklingen zu lassen", sagte 05-Trainer Thomas Tuchel.

McClarens Stuhl wackelt immer stärker

Nach miserablem Saisonstart strebt Felix Magath mit dem erstarkten FC Schalke 04 einen versöhnlichen Abschluss für 2010 an. "Ich freue mich, dass wir gegen Ende der Hinrunde besser in Fahrt gekommen sind. Wir wollen die letzten beiden Spiele des Jahres auch so erfolgreich bestreiten wie die vorherigen", sagte der Trainer vor dem Liga-Duell mit dem 1. FC Köln und dem Pokal-Achtelfinale beim FC Augsburg am Dienstag. Dennoch warnt Magath vor den Kölnern, die ebenfalls im Aufwind sind. "Der Gegner wird uns alles abverlangen." Punktet der 1. FC Köln beim FC Schalke 04? Jetzt den Spieltag tippen und 10.000 Euro gewinnen!

In Wolfsburg steht der nächste Trainer auf der Kippe. Jedenfalls hören sich die Worte von Aufsichtsratschef Sanz wie ein Ultimatum für Steve McClaren an. Ein Sieg gegen Hoffenheim und ein Weiterkommen im Pokal gegen Cottbus wären "das richtige Signal", um das ausgegebene Saisonziel der Europacup-Qualifikation weiter verfolgen zu können. Auch Manager Dieter Hoeneß schloss Konsequenzen für den Fall einer Niederlage des VW-Klubs, dessen Mutterkonzern rund 40 Millionen Euro in neue Spieler investierte, zumindest indirekt nicht mehr aus: "Natürlich wäre mit einem Sieg nicht gleich alles wunderbar. Aber man hätte weniger Druck und könnte entspannter die Dinge angehen."

Arnautovic wird zum Alleinunterhalter

Für Werder Bremen und den 1. FC Kaiserslautern geht es im Weser-Stadion noch einmal darum, den Abstand zu den Abstiegsrängen zu vergrößern. Bei einer Niederlage droht sowohl Bremen als auch den Pfälzern der Absturz in den ungeliebten Tabellenkeller. Großes Kopfzerbrechen bereitet Werders Coach Thomas Schaaf dabei besonders der Ausfall von Claudio Pizarro (muskuläre Probleme) und Hugo Almeida (Rot-Sperre), für die Marko Arnautovic als Alleinunterhalter ins kalte Wasser geworfen wird. Lauterns Trainer Marco Kurz muss lediglich auf Jan Simunek verzichten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal