Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund kassiert zweite Saison-Niederlage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

17. Spieltag - Samstagsspiele  

Dortmund kassiert seine zweite Saison-Niederlage

18.12.2010, 17:20 Uhr | t-online.de, t-online.de

Borussia Dortmund kassiert zweite Saison-Niederlage. Frankfurts Ricardo Clark (li.) und Dortmunds Kevin Großkreutz beim Kopfballduell. (Foto: dpa)

Frankfurts Ricardo Clark (li.) und Dortmunds Kevin Großkreutz beim Kopfballduell. (Foto: dpa)

Herbstmeister Borussia Dortmund ist nicht unschlagbar. Frankfurts Torjäger Theofanis Gekas hat mit seinem 14. Saisontor für die erste Bundesliga-Niederlage des BVB seit dem ersten Spieltag gesorgt. Trotzdem geht die Borussia mit sagenhaften 43 Punkten und mindestens acht Punkten Vorsprung in die Winterpause. Schalke schöpft auch wieder Hoffnung: Rauls Dreierpack gegen den 1. FC Köln hat zum Endstand von 3:0 (1:0) und dem dritten königsblauen Erfolg nacheinander geführt.

Hannover 96 kassierte nach fünf Siegen in Serie ein 1:3 (0:2) beim 1. FC Nürnberg, bleibt aber trotzdem in der Spitzengruppe (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei 96TV). In die wäre auch die TSG 1899 Hoffenheim mit einem Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg vorgestoßen. Der Meister von 2008/09 traf jedoch gegen den Herbstmeister jener Saison in der Nachspielzeit zum 2:2-Ausgleich. Edin Dzekos Tor rettete seinem Cheftrainer Steve McClaren womöglich den Job.

Lakic gelingt schnellstes Saisontor

Der des Bremers Thomas Schaaf dürfte trotz des neuerlichen Nackenschlags für den Tabellen-14. Werder weiterhin nicht gefährdet sein. Lauterns Srdjan Lakic gelang ein Doppelschlag zum 2:1 (1:1)-Auswärtssieg des Aufsteigers. Das 1:0 des Kroaten war mit 23,6 Sekunden der schnellste Treffer der 49. Spielzeit der Bundesliga.

Bundesliga-Videos 
Völlers Tops und Flops

Von Dortmund und Mainz bis Stuttgart und Bremen - Rudi Völler bilanziert die Hinrunde. Video

Mainz feiert ungefährdeten Sieg

Zudem stoppte Mainz durch ein 4:2 (3:1) beim FC St. Pauli seinen Abwärtstrend. Die Rheinhessen schoben sich durch den sechsten Auswärtssieg auf Tabellenplatz zwei. André Schürrle (11., 28.) und Adam Szalai (41.) sorgten bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. Matthias Lehmann (33., 63.) gelang jeweils der Anschlusstreffer, ehe Marco Caligiuri (83.) für den Endstand sorgte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal