Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ferrari nimmt Red-Bull-Taktiker unter Vertrag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Rund um den Rennzirkus  

Ferrari nimmt Vettels Taktiker unter Vertrag

06.01.2011, 11:24 Uhr | t-online.de, sid, t-online.de, sid

Formel 1: Ferrari nimmt Red-Bull-Taktiker unter Vertrag. Formel-1-Superhirn Neil Martin arbeitet zukünftig für Ferrari. (Foto: imago)

Formel-1-Superhirn Neil Martin arbeitet zukünftig für Ferrari. (Foto: imago)

Nach dem verpassten WM-Titel in der Formel 1 gehen die personellen Konsequenzen bei Ferrari weiter. Nach der Entlassung von Chefingenieur Chris Dyer wilderte der italienische Rennstall nun sogar bei Sebastian Vettels Red-Bull-Team. Die Scuderia warb Neil Martin, den bisherigen Leiter für strategische Operationen bei Vettels Rennstall, ab.

Der 38-jährige Engländer übernimmt bei den Roten den Posten als Chef-Stratege und steht damit auf einer Hierarchiestufe mit Technikdirektor Aldo Costa. Der Mathematiker Martin gilt als hochrangiger Neuzugang und soll eine von ihm selbst entwickelte Renntaktik-Software zu Ferrari mitbringen. Vor seiner Zeit bei Red Bull stand er in Diensten von McLaren.

Anzeige

Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz sieht den Abgang gelassen. "Wir haben die Verträge mit unseren 50 wichtigsten Mitarbeitern in jüngster Zeit verlängert. Sebastian weiß genau, mit welcher Mannschaft er in Zukunft rechnen kann“, sagte der 66-Jährige der "Bild"-Zeitung. Red Bull sucht jetzt einen neuen Chef-Strategen.

Formel 1 - Video 
Mit Vollgas durch Berlin

Vor tausenden Zuschauern dreht Sebastian Vettel eine Ehrenrunde durch die Hauptstadt. Video

Fry neuer Chefingenieur

Dyer hatte das Ferrari-Desaster beim WM-Finale in Abu Dhabi den Job gekostet. Sein Nachfolger wird der 46-jährige Pat Fry, der bislang Stellvertreter von Technikdirektor Costa war. Fry wird diesen Posten auch in seiner neuen Rolle weiter ausüben. Im letzten Saisonrennen in Abu Dhabi hatten taktische Fehler Ferrari-Pilot Fernando Alonso den WM-Titel gekostet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal