Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München lässt in Wolfsburg Punkte liegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg - FC Bayern München  

Bayern lässt in Wolfsburg Punkte liegen

15.01.2011, 17:28 Uhr | dpa, dpa

FC Bayern München lässt in Wolfsburg Punkte liegen. Wolfsburgs Arne Friedrich (li.) setzt Münchens Mario Gomez unter Druck. (Foto: dpa)

Wolfsburgs Arne Friedrich (li.) setzt Münchens Mario Gomez unter Druck. (Foto: dpa)

Die vollmundig angekündigte Aufholjagd von Rekordmeister FC Bayern München scheint bereits nach dem ersten Rückrundenspieltag der Bundesliga gescheitert. Beim Krisenklub VfL Wolfsburg kamen die Bayern nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und haben nun bereits 16 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund.

Zu allem Überfluss verloren die Münchner auch Franck Ribéry, der bereits nach knapp 25 Minuten verletzt vom Feld musste. Der für den Franzosen eingewechselte Arjen Robben feierte nach langer Verletzung sein Saisondebüt, konnte den erneuten Rückschlag der Bayern nach der schlechtesten Bundesliga-Hinrunde seit 16 Jahren aber auch nicht verhindern. Für den VfL und vor allem für ihren unter Druck stehenden Trainer Steve McClaren war das siebte Unentschieden in Serie dagegen ein unverhofft guter Start in die Rückrunde. Vor 30.000 Zuschauern in der ausverkauften Volkswagen-Arena schossen Thomas Müller (7. Minute) und Sascha Riether (86.) die Tore.

Benaglio schießt Müller unglücklich an

In einer rasanten und kurzweiligen Partie mit zwei verschossenen Elfmetern zeigte sich der frühere Meister aus Wolfsburg im ersten Spiel ohne den für 35 Millionen Euro zu Manchester City verkauften Torjäger Edin Dzeko deutlich engagierter als vor der Winterpause. Nationalspieler Arne Friedrich feierte beim VfL nach seiner Bandscheiben-Operation sein Bundesliga-Debüt und sorgte in der Innenverteidigung für deutlich mehr Stabilität als in der Hinserie.

Die frühe Führung für die Gäste fiel aus Wolfsburger Sicht äußerst unglücklich. Torhüter Diego Benaglio schoss den heranstürmenden Müller an. Vom Bayern-Angreifer prallte der Ball ins Tor. Eine Viertelstunde später überschlugen sich die Ereignisse. Benaglio kratzte zunächst einen Müller-Kopfball von der Linie. In der 21. Minute verschoss Philipp Lahm einen von Ashkan Dejagah an Danijel Pranjic verursachten Foulelfmeter. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Gäste nur zu zehnt, da der verletzte Ribéry bereits vom Feld gehumpelt war.

Riether staubt zum verdienten Punktgewinn ab

Durch den verschossenen Elfmeter kamen die Hausherren wieder ins Spiel. Dejagah traf per Kopf nur die Latte (37.), ehe Schiedsrichter Manuel Gräfe einem direkt verwandelten Freistoß von Diego fünf Minuten später die Anerkennung versagte. Gräfe stand in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erneut im Mittelpunkt, als er auf Strafstoß für die Niedersachsen entschied. Müller hatte Dejagah von den Beinen geholt. Allerdings lenkte Bayerns neue Nummer eins Thomas Kraft den von Grafite geschossenen Ball an die Latte.

Der erst 22 Jahre alte Kraft, der von Trainer Louis van Gaal den Vorzug vor dem bisherigen Stammkeeper Jörg Butt bekommen hatte, zeigte insgesamt eine starke Leistung. Unter anderem gegen Diego (44.) und Mario Mandzukic (56.) parierte der Bayern-Schlussmann bravourös. Auch nach der Pause blieb das Spiel intensiv. Vor allem Mario Gomez verpasste ein ums andere Mal die Entscheidung zugunsten der Bayern, ehe Wolfsburg kurz vor Schluss doch noch zuschlug. Der starke neue VfL-Kapitän Marcel Schäfer bediente nach einem Fehler von Bastian Schweinsteiger mustergültig Nationalspieler Riether, der zum verdienten Punkt abstaubte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal