Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Van Nistelrooy stoppt Schalker Siegesserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Van Nistelrooy stoppt Schalker Siegesserie

15.01.2011, 20:20 Uhr | t-online, t-online.de

Van Nistelrooy stoppt Schalker Siegesserie. Hamburgs van Nistelrooy hat gegen Schalkes Metzelder das Nachsehen. (Foto: imago)

Hamburgs van Nistelrooy hat gegen Schalkes Metzelder das Nachsehen. (Foto: imago)

Der FC Schalke hat den Sprung in die obere Tabellenhälfte verpasste. Die Königsblauen unterlagen vor eigenem Publikum gegen den Hamburger SV mit 0:1 (0:0). Damit ist der Aufwärtstrend der Schalker zum Rückrunden-Auftakt erst einmal gestoppt. Vor der Winterpause hatte das Team von Trainer Felix Magath zuletzt drei Mal in Folge gewonnen. Matchwinner beim HSV war Torschütze Ruud van Nistelrooy, der zuvor noch für Wirbel in der Hansestadt gesorgt hatte, weil er gerne zu Real Madrid wechseln möchte. Der kriselnde HSV erobert durch den Sieg Rang sieben und kommt erst einmal in ruhigeres Fahrwasser.

Wie Schalke erwischte auch der FC Bayern München einen schwarzen Tag. Der deutsche Rekordmeister kam beim VfL Wolfsburg nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und kann die Titelträume wohl endgültig begraben. Zumal Spitzenreiter Borussia Dortmund am Vortag mit 3:1 beim Tabellendritten Bayer Leverkusen gewinnen konnte. Auch der Zweitplazierte FSV Mainz ließ beim VfB Stuttgart mit 0:1 (0:0) Federn. Im Kampf um den Klassenerhalt kann sich Borussia Mönchengladbach ebenso wie die Schwaben über einen Dreier freuen. Die Fohlen siegten in Nürnberg mit 1:0 (1:0). Auch Werder Bremen war siegreich. Die Norddeutschen behielten gegen die TSG Hoffenheim mit 2:1 (1:0) die Oberhand. Dagegen trennten sich der FC St. Pauli und der SC Freiburg 2:2 (1:0).

Kraft pariert Elfmeter 

Der FC Bayern lieferte im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres gleich ein dramatisches Match ab. Mann des Tages hätte die neue Nummer eins im Kasten der Münchner, Thomas Kraft, werden können. Erst bereitete der 22-Jährige das 1:0 durch Thomas Müller mit einem weiten Abschlag vor, dann hielt er unmittelbar vor dem Pausenpfiff einen Elfmeter von Grafite. Allerdings erzielte Sascha Riether (86.) kurz vor Schluss doch noch den 1:1-Ausgleich. Zu allem Überfluss droht Franck Ribéry nach einem Foul von Josué länger auszufallen (Mehr zu Ribéry-Verletzung). Für ihn feierte bereits in der 25. Minute Arjen Robben nach halbjähriger Abstinenz sein Comeback.

Bundesliga - Videos 
"Van Gaal weiß, was er tut"

LIGA-total!-Experte Rudi Völler analysiert den 18. Bundesliga-Spieltag. Video

Pizza-Express liefert wieder 

Grund zum Jubeln hatte Werder Bremen. Die krisengeschüttelten Hanseaten siegten gegen die TSG Hoffenheim mit 2:1 (1:0) und verdarben somit Rangnick-Nachfolger Marco Pezzaiuoli sein Debüt auf der Trainerbank der Kraichgauer. Claudio Pizarro erzielte in der 36. Minute die Führung, Torsten Frings in der Nachspielzeit den Sieg (90+2). Zwischenzeitlich erzielte Boris Vukcevic (87.) den Ausgleich.

Gladbach lebt wieder

Einen wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Abstieg konnte Borussia Mönchengladbach feiern. Die Fohlen-Elf gewann beim 1. FC Nürnberg mit 1:0 (1:0). Roman Neustädter erzielte bereits in der achten Minute das Sieg bringende Tor. Die Vorarbeit leistete übrigens der Gladbacher Neueinkauf von Hannover 96 Mike Hanke.

Auch Schwaben feiern

Allerdings gab sich auch der VfB Stuttgart keine Blöße im Kampf gegen die Zweitklassigkeit. Vor heimischem Publikum taten sich die Schwaben allerdings gegen den FSV Mainz 05 langezeit schwer. In der Schlussphase (79.) erlöste der eingewechselte Martin Harnik das Team von Bruno Labbadia mit seinem Siegtreffer zum 1:0 (0:0).

Cissé trifft doppelt

In einer weiteren Partie trennten sich der FC St. Pauli und der SC Freiburg 2:2 (1:0). Maruis Ebbers (13.) und Gerlad Asamoah (68.) erzielten die Treffer für die Norddeutschen. Papiss Demba Cissé (61./75.), der zuvor einen Elfmeter verschossen hatte, erzielte jeweils den Ausgleich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal