Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Behindertensport >

Behindertensport: Rothfuß und Schönfelder wieder erfolgreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rothfuß und Schönfelder wieder erfolgreich

18.01.2011, 17:20 Uhr | t-online, t-online.de

Behindertensport: Rothfuß und Schönfelder wieder erfolgreich.

Gerd Schönfelder (M.) bei der Sieger-ehrung (Foto: www.skiteam-alpin.org)

Auch der zweite Wettkampftag bei der Weltmeisterschaft der Ski-Alpinen in Sestriere verlief für die deutschen Athleten sehr erfolgreich. In der Disziplin Super-G holte sich Gerd Schönfelder durch eine hervorragende Leistung erneut den Titel. Andrea Rothfuß errang die Bronzemedaille, gefolgt von Anna Schaffelhuber, die den vierten Platz belegte.

Gleiche Besetzung auf dem Podest bei den Männern

Die Entscheidung bei den stehenden Herren fiel denkbar knapp aus, lieferte aber exakt die gleiche Konstellation auf dem Podest wie bei der Abfahrt. Im Ziel war Gerd Schönfelder nur den Wimpernschlag von vier Hundertstelsekunden schneller als der starke Franzose Vincent Manuel-Gauthier und 74 Hundertstel schneller als der drittplatzierte Thomas Pfyl aus der Schweiz.
Gerd Schönfelder sagte über seinen Lauf: "Nach der Goldenen in der Abfahrt konnte ich es entspannt angehen lassen. Von der Besichtigung an war ich aber trotzdem sehr konzentriert und nach Rücksprache mit Andrea Rothfuß nach ihrem Lauf entschloss ich mich, direkter zu fahren. Schnee und Hang hier sind einfach genau das, was ich mag, dementsprechend gut lief es dann auch im Rennen. Ich freu mich riesig, fast noch mehr wie in der Abfahrt."

Bekannte Gesichter auch bei Siegerehrung der Frauen

Auch bei den stehenden Damen war die Besetzung des Podests rein personell gesehen die gleiche, nur standen diesmal die Französinnen Solene Jambaquoe und Marie Bochet auf den Plätzen eins und zwei. Andrea Rothfuß freute sich dennoch über ihre gute Leistung. Sie zeigte diese Freude wieder deutlich bei der Siegerehrung mit ihrem fast schon zum Markenzeichen gewordenen Jubel auf dem Podium.

Schaffelhuber wieder Vierte

Bei den sitzenden Damen verfehlte Anna Schaffelhuber erneut knapp das Podium und belegte Rang vier. Alana Nichols (USA) siegte in dieser Disziplin vor ihrer Landsfrau Laurie Stephens und Claudia Lösch (Österreich). Auch bei den sitzenden Herren reichte es nicht für einen Podestplatz. Thomas Nolte belegte Platz zwölf und Franz Hanfstingl konnte auf Platz 14 fahren. Da alle sitzenden Athleten des DPS (Deutsches Paralympic Skiteam alpin) sehr gute Slalomfahrer sind, rechnen sie sich für die Super-Kombination (ein Durchgang Super-G mit einem Durchgang Slalom gewertet) gute Chancen aus.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal