Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Köln schießt Werder ab - Bayern meldet sich zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Köln schießt Werder ab - Bayern meldet sich zurück

22.01.2011, 17:26 Uhr | t-online.de, t-online.de

Köln schießt Werder ab - Bayern meldet sich zurück. Kölns Adam Matuschyk feiert das 2:0. (Foto: dpa)

Kölns Adam Matuschyk feiert das 2:0. (Foto: dpa)

Der 1. FC Köln hat sich am 19. Bundesliga-Spieltag gegen Werder Bremen mit 3:0 (2:0) den Frust von der Seele geschossen und erstmals seit dem 10. Spieltag wieder die Abstiegsränge verlassen. Werder hingegen hat an Boden verloren und steckt nun mitten im Abstiegskampf. Einen kleinen Dämpfer im Meisterrennen musste Borussia Dortmund hinnehmen. Die Borussen kamen gegen den VfB Stuttgart nur zu einem 1:1 (1:0). Dennoch konnte der Tabellenführer auf die bisherigen ärgsten Verfolger sogar noch einen Punkt gutmachen. Denn Hannover 96 verlor gegen den FC Schalke 04 mit 0:1 (0:1) und auch der FSV Mainz 05 patzte beim 0:1 (0:1) gegen den VfL Wolfsburg. Großer Gewinner ist der FC Bayern München, der den 1. FC Kaiserslautern mit 5:1 (1:0) besiegen und auf Platz drei vorrücken konnte. Außerdem trennten sich der SC Freiburg und der 1. FC Nürnberg 1:1 (1:0).

Werder Bremen rutschte nach der desolaten Leistung in Köln auf Rang 14 ab und hat nur noch vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. Nationalspieler Lukas Podolski erzielte den Führungstreffer für die Kölner bereits in der siebten Minute, ehe er in der 84. erneut einnetzte. Adam Matuschyk erhöhte zwischenzeitlich auf 2:0 (33.).

Dortmund kassiert späten Ausgleich

Macht der Treffer von Stuttgarts Pavel Pogrebnyak in der 84. Minute die Bundesliga noch einmal spannend? Mit seinem Tor zum 1:1 (1:0)-Endstand bei Borussia Dortmund konnte er den Siegszug der Schwarz-Gelben Richtung Meisterschaft einen kleinen Dämpfer verpassen. Mario Götze (43.) brachte den Gastgeber zunächst in Führung. Im zweiten Abschnitt verpasste es das Team von Jürgen Klopp, den Sack zuzumachen und musste letztlich den nicht unverdienten Ausgleich hinnehmen.

FAN total - FC Bayern München 
2. Halbzeit top, 1. flop

Bayern-Fan Elmar analysiert den 5:1-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Video

Raul trifft für Schalke

Allerdings erging es der Konkurrenz noch schlechter. Hannover 96 und der FSV Mainz 05 verloren ihre Heimspiele jeweils mit 0:1. Die Niedersachsen, die dennoch Platz zwei verteidigen konnten, fanden auf den Gegentreffer von Raul in der 33. Minute keine passende Antwort.

Mainzer Heimkomplex

Ebenso erging es den Mainzern, die sich kurz vor Schluss einen Treffer von Simon Kjaer (84.) einfingen. Damit verstärkt das Überraschungsteam der Liga seinen Heimkomplex. Fünf der letzten sechs Heimspiele konnte Mainz nicht siegreich bestreiten. Das Team von Thomas Tuchel rutsche durch die Niederlage auf Rang vier ab.

Gomez-Show in der Allianz Arena

Neuer Dritter ist der FC Bayern München. Beim Heim-Debüt von Arjen Robben (45.) sorgte neben dem Niederländer vor allem Mario Gomez für Schlagzeilen. Beim 5:1-Erfolg erzielte Gomez (46./80./85.) drei Treffer. Außerdem trafen Robben und Thomas Müller (90.+1). Jan Moravek (62.) erzielte das zwischenzeitliche 2:1.

Remis im Breisgau

In einer weiteren Partie trennten sich der SC Freiburg und der 1. FC Nürnberg leistungsgerecht 1:1 (1:0). Johannes Flum (32.) für die Gastgeber und Julian Schieber (56.) erzielten die Tore des Tages.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal