Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Behindertensport >

Behinderten-WM: Popow in Christchurch nicht zu schlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Popow in Christchurch nicht zu schlagen

26.01.2011, 11:43 Uhr | t-online.de, t-online.de, sid

Behinderten-WM: Popow in Christchurch nicht zu schlagen. Heinrich Popow sprintet bei der Leichtathletik-WM zu seiner zweiten Goldmedaille. (Foto: tsvbayer04)

Heinrich Popow sprintet bei der Leichtathletik-WM zu seiner zweiten Goldmedaille. (Foto: tsvbayer04)

Auch am fünften Tag der Leichtathletik-WM der Sportler mit Behinderung im neuseeländischen Christchurch gab es wieder internationale Höhepunkte und etliche deutsche Medaillen zu bejubeln. Für die größten Überraschungen sorgten diesmal die Sprinter um Heinrich Popow und Südafrikas Blade Runner Oscar Pistorius.

Popow sammelt Gold und Rekorde

Heinrich Popow, wie Siebenkampf-Vizeweltmeisterin Jennifer Oeser ein Schützling von Erfolgstrainer Karl-Heinz Düe, setzte seine Erfolgsserie bei den Titelkämpfen am anderen Ende der Welt fort. In der Schadensklasse T42 triumphierte der einseitig oberschenkelamputierte Leverkusener über 100 Meter in 12,56 Sekunden und stellte bereits zum zweiten Mal bei dem Championat einen WM-Rekord auf. Zum Auftakt hatte Popow im Weitsprung mit 6,23 Metern den Kaiserslauterer Wojtek Czyz (6,14 Meter), der 2004 in Athen als dreifacher Sieger noch der Star der Paralympics war und wegen Wadenproblemen auf einen Start über die Sprintdistanz verzichtet hatte, geschlagen.

Silber über 100 Meter gewannen jeweils Katrin Green (Leverkusen/T44) in 13,56 Sekunden und die Erfurterin Maria Seifert (T37) in 14,24 Sekunden. Seifert musste sich im Ziel nur ganz knapp geschlagen geben. Nach ihrem Sturz über 200 Meter freute sie sich jedoch sehr über ihre Leistung. Im Kugelstoßen gewann Ulrich Iser (ABSV Halle) mit 11,38 Metern die Bronzemedaille.

Pistorius zollt Gegner Respekt

Seine erste Niederlage über die 100 Meter bei einem Großereignis seit den Paralympics 2004 musste Pistorius einstecken. Der Blade Runner unterlag trotz Zeitgleichheit von 11,34 Sekunden seinem amerikanischen Rivalen Jerome Singleton, der sich angesichts seines schwindenden Vorsprungs gerade noch ins Ziel warf. Bei den Paralympics 2008 in Peking hatte Pistorius das Duell noch hauchdünn mit 0,03 Sekunden Vorsprung gewonnen. "Er war heute einfach der Bessere", sagte Pistorius fair. David Behre hatte erwartungsgemäß mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. In 11,96 Sekunden belegte er Rang sieben.

Zum Abschluss der Tages kämpfte Ali Ghardooni im Diskuswerfen um eine Medaille. Der Athlet von Klaus Schneider lag nach dem Vorkampf auf Platz vier, steigerte sich im Endkampf aber noch auf 44,29 Meter und erkämpfte sich Bronze mit neun Punkten Vorsprung. Rollstuhl-Schnellfahrer Marc Schuh landete in einem starken Feld über 200 Meter auf dem sechsten Platz. Ebenfalls Sechste wurde Katrin Müller-Rottgardt vom PSC Berlin über 200 Meter der sehbehinderten Frauen.

In der Medaillenwertung liegt Deutschland nun mit sechs Gold-, sechs Silber- und sechs Bronzemedaillen auf Platz sieben. An der Spitze der Medaillenwertung liefern sich Russland und China ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Behindertensport - News und Hintergründe

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal