Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Nürnberg beendet Hamburger Siegesserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Nürnberg - Hamburger SV  

Hamburger Siegesserie beendet

29.01.2011, 17:28 Uhr | dpa, dpa

Nürnberg beendet Hamburger Siegesserie. Nürnbergs Javier Pinola muss sich im Luftkampf gegen Hamburgs Ruud van Nistelrooy behaupten. (Foto: dpa)

Nürnbergs Javier Pinola muss sich im Luftkampf gegen Hamburgs Ruud van Nistelrooy behaupten. (Foto: dpa)

Das Durcheinander beim Hamburger SV hat sportlich erste Spuren hinterlassen. Mit dem 0:2 (0:0) beim 1. FC Nürnberg ging die Mannschaft von Trainer Armin Veh nach zuletzt drei Siegen in Folge in der Bundesliga und einer enttäuschenden Vorstellung erstmals wieder als Verlierer vom Platz. Der erhoffte Anschluss an die Europapokalplätze ist erst einmal verpasst.

Timmy Simons in der 59. Minute per Foulelfmeter und Almag Cohen (70.) erzielten vor 36.202 Zuschauern mit ihren ersten Saisontreffern die Tore für den Club, der vier Tage nach dem bitteren Pokal-Aus auf Schalke den ersten Rückrundensieg feierte. Der HSV verlor neben den Punkten auch Abwehrchef Gojko Kacar, der in der 69. Minute nach einer vermeintlichen Notbremse die Rote Karte sah.

Nürnberg trotzt den Ausfällen ihres Kreativ-Zentrums

Nach dem Sammer-Theater und dem Knatsch um den abwanderungswilligen Ruud van Nistelrooy bleiben dem HSV auch sportliche Sorgen nicht mehr erspart. Gegen einen engagierten Gegner spielten die Hanseaten streckenweise recht gefällig, ließen aber jeglichen Einsatz und Siegeswillen vermissen. Dem ersatzgeschwächten FCN gingen zwar die kreativen Köpfe im Mittelfeld ab, doch mit Leidenschaft und Kampfgeist machte die junge Mannschaft den Ausfall von Mehmet Ekici und Ilkay Gündogan wett.

Fast 20 Minuten dauerte es, bis beide Mannschaften bei grimmiger Kälte das vorsichtige Abtasten und taktische Geplänkel beendeten und zur Sache kamen. Der HSV wäre nach Freistoß von Zé Roberto fast in Führung gegangen, aber FCN-Kapitän Andreas Wolf (19.) rettete vor dem einköpfbereiten van Nistelrooy. Acht Minuten später hatte auch der bis dahin ideenlose Club begriffen, wo das gegnerische Tor stand. Markus Mendler hatte das 1:0 auf dem Fuß, doch HSV-Torwart Frank Rost stoppte den 18-jährigen Nürnberger Startelf-Debütanten.

Cohen nutzt Kacars Platzverweis umgehend

Nach ihren ersten Chancen übernahmen die Franken das Kommando und erspielten sich weitere gute Möglichkeiten. Zunächst vergab Julian Schieber (41.) nach Zuspiel von Christian Eigler, dann rettete Rost sein Team vor dem Rückstand. Mit einer fantastischen Reaktion fischte er einen strammen Schuss von Timmy Simons aus dem Winkel. Das Offensivspiel des HSV wurde auch nach der Einwechslung von Mladen Petric (46.) nicht besser, dafür nahm Nürnberg immer mehr Fahrt auf.

Nach einer feinen Flanke von Mendler konnte Rost den anstürmenden Eigler nur noch per Foul bremsen - den fälligen Elfmeter verwandelte der Belgier Simons (59.) sicher. Als HSV-Innenverteidiger Kacar nach seiner Roten Karte auf dem Weg in die Kabine war, besiegelte Cohen die Hamburger Pleite. Nach einem Freistoß von Jens Hegeler, den Rost noch an den Pfosten lenkte, staubte der Israeli zum 2:0 ab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal