Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hoffenheim besiegt den 1. FC Kaiserslautern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Kaiserslautern  

Ibisevic sorgt für drei Punkte gegen den FCK

05.02.2011, 17:29 Uhr | dpa, dpa

Hoffenheim besiegt den 1. FC Kaiserslautern. FCK-Spieler Jan Moravek (re.) spielt den Ball per Fallrückzieher knapp vor Hoffenheims Isaaac Vorsah. (Foto: dpa)

FCK-Spieler Jan Moravek (re.) spielt den Ball per Fallrückzieher knapp vor Hoffenheims Isaaac Vorsah. (Foto: dpa)

1899 Hoffenheim hat seinem neuen Trainer Marco Pezzaiuoli den ersten Heimsieg beschert und den 1. FC Kaiserslautern noch tiefer in den Abstiegskampf gestürzt. Die Kraichgauer halten hingegen mit dem 3:2 (2:0)-Sieg den Kontakt zu den Europa-League-Plätzen. Vor 30.150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena erzielten Gylfi Sigurdsson (28. Minute), Sebastian Rudy (40.) und Vedad Ibisevic (62.) die Tore gegen den Aufsteiger. Der eingewechselte Erwin Hoffer (58.) und Rodnei (59.) hatten zwischendurch innerhalb von eineinhalb Minuten ausgeglichen.

Ex-Bayern-Profi Edson Braafheid legte ein denkwürdiges Debüt für seinen neuen Arbeitgeber hin: Der Abwehrspieler kam in der 73. Minute und sah sechs Minuten später Rot wegen einer Tätlichkeit. Er trat gegen Christian Tiffert nach. Der FCK wartet nach dem vierten Anlauf weiter auf den ersten Sieg in der Rückrunde. Und die Pfälzer konnten auch das vierte Punktspiel ihrer Klubgeschichte gegen Hoffenheim nicht gewinnen, sie sind jetzt punktgleich mit dem Relegationsplatz.

Babel bleibt blass

Zwei Tage nach der Vertragsunterschrift von Pezzaiuoli als Chefcoach hatte sein Team einige Anlaufschwierigkeiten, nutzte dann aber konsequent die Lücken in der Lauterer Abwehr, die erstmals in dieser Runde ohne ihren angeschlagenen Kapitän Martin Amedick auskommen musste. Für ihn rückte Mathias Abel in die Innenverteidigung.

Die Gäste ließen ihre Last-Minute-Leihgabe Adam Hlousek von Slavia Prag erstmal auf der Bank, doch der Tscheche kam schon nach 27 Minuten für den verletzten Oliver Kirch. Der vom FC Liverpool gekommene Niederländer Ryan Babel bestritt sein Heimdebüt für Hoffenheim - ohne groß aufzufallen.

Sigurdsson staubt ab

In den ersten 25 Minuten konnten die Gäste die Partie einigermaßen ausgeglichen halten und beschäftigten die Hoffenheimer mit gefährlichen Kontern. Auch dank 1899-Abwehrchef Isaac Vorsaah, der immer wieder für einen Aussetzer gut war. Bei einem schnellen Gegenangriff der Pezzaiouli-Mannschaft scheiterte Sejad Salihovic zunächst an Torwart Tobias Sippel, doch Sigurdsson schob das Leder zur 1:0-Führung ein. Dann flog der Ball bei einem Freistoß von Rudy an Freund und Feind vorbei ins Lauterer Tor - der erste Erstliga-Treffer des Ex-Stuttgarters für Hoffenheim.

Lauterer Doppelschlag innerhalb weniger Minuten

Mit dem Österreicher Erwin Hoffer brachte FCK-Trainer Marco Kurz nach der Pause einen weiteren Angreifer, der auch Srdjan Lakic unterstützten sollte. Der elfmalige Torschütze, der im Sommer zum VfL Wolfsburg wechselt, blieb erneut blass - bis zur 55. Minute: Da setzte sich der Ersatzkapitän einmal durch und traf den Innenpfosten: Hoffer erledigte den Rest zum 1:2-Anschlusstreffer.

Keine zwei Zeigerumdrehungen später köpfte Rodnei zum Ausgleich ein, doch die Hoffenheimer schlugen durch Ibisevic nach Zuspiel von Salihovic zurück. Sechsmal hatte das 1899-Team in dieser Saison bereits einen Treffer nach der 90. Minute bekommen - dieses Mal konnte es den Sieg über die Zeit retten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal