Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Super Bowl: Packers machen kleines Green Bay ganz groß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Die Packers geben Green Bay ihre Identität"

07.02.2011, 07:06 Uhr | t-online.de, t-online.de

Super Bowl: Packers machen kleines Green Bay ganz groß. Greg Jennings feiert nach einem Touchdown mit den Fanss. (Foto: Reuters)

Greg Jennings feiert nach einem Touchdown mit den Fans. (Foto: Reuters)

Vom Super Bowl XLV berichtet Jens Bistritschan

Sport - Videos 
Mit dem Käsehut zum Sieg

Selbst die kleinsten Fans werden zum Superbowl mit Fankleidung ausgestattet. Video

Am Sonntagabend wird auf den Straßen in den USA wenig Verkehr herrschen. Der Super Bowl, das Finale im American Football, wird den Großteil der Nation in seinen Bann ziehen. Doch nirgendwo dürften die Straßen so leer sein wie in Green Bay. "Dann kannst du dich in die Mitte der Hauptstraße legen und hast eine gute Chance, dass dich kein Auto anfährt", behauptet John Maino. Er ist für die Radiostation WIXX aus dem US-Bundesstaat Wisconsin nach Dallas geflogen, um seinen Hörern alles rund um den 45. Super Bowl zu berichten.

Maino schätzt, dass so gut wie jeder der knapp über 100.000 Einwohner Green Bays das Spiel gegen die Pittsburgh Steelers im Fernsehen oder zumindest im Radio verfolgen wird – daheim, bei Freunden oder in einer Sports-Bar. Und wenn jemand arbeiten muss – fraglich ist allerdings, ob er Kundschaft hätte - dann bringe er sich halt einen Fernseher mit. "Wenn der Chef das nicht erlauben würde, kämen die Leute einfach nicht zur Arbeit", sagt Maino.

Sport 
Drei Millionen pro Spot

Die Werbe-Plätze während des Superbowl sind begehrt. Die Macher legen sich ins Zeug. Video

Bedeutender Wirtschaftsfaktor

Denn Green Bay ist nicht nur einfach die Heimat eines der 32 Teams der National Football League (NFL). "Die Packers geben der Stadt ihre Identität", erläutert Maino. Und sie sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Nach einer Studie geben auswärtige Fans, 87 Prozent sind nicht aus der unmittelbaren Gegend, in einer Saison bei den Heimspielen der Packers in und um das Stadion 82 Millionen Dollar aus. Von September bis zum Ende der regulären Saison Ende Dezember ist das Wohlbefinden Green Bays abhängig vom Erfolg der Profi-Footballer.

Green Bay Packers Rekordmeister der NFL

"Der Winter fängt hier nicht an, bis die Packers ihr letztes Saisonspiel absolviert haben", sagt Maino, wohl wissend, dass in den letzten Tagen 50 Zentimeter Neuschnee gefallen sind. "Und wenn unser Team den Super Bowl gewinnt, dann hilft das den Leuten auch durch den kompletten Frühling." Und der kann recht frisch sein. Green Bay ist mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 5,5 Grad Celsius die kälteste Stadt in den USA mit mehr als 100.000 Einwohnern.

Die Packers sind der Grund, warum die meisten Amerikaner von diesem für amerikanische Verhältnisse kleinen Ort überhaupt schon einmal gehört haben. 1919 wurde das Team gegründet, seit 1921 ist es Mitglied der National Football League. Dank der zwölf Titel, hauptsächlich in den 30er und 60er Jahren, hat Green Bay den Spitznamen Titletown, USA. Damit sind die Packers Rekordhalter. Den Super Bowl, so heißt das Finale seit der Fusion der NFL mit der American Football League (AFL) seit 1967, gewannen sie allerdings erst drei Mal – zuletzt vor 14 Jahren.

Team gehört den Fans

Doch nicht nur die Titel haben dafür gesorgt, dass die Packers Fans im gesamten Land haben. Sie sind auch das Team der Fans. Als einziges Mannschaft in den vier großen Sportarten gehört es nicht einem Besitzer oder einer kleinen Gruppe von Besitzern. 112.158 Personen besitzen mindestens einen von 4.750.937 Anteilen, niemand darf mehr als 200.000 davon halten. Diese Aktien wurden 1923, 1950 und 1998 ausgegeben, bei den ersten beiden Malen stand das Team vor der Pleite, das letzte Mal wurden über 24 Millionen Dollar für die Stadionrenovierung benötigt.

Die Anteile haben allerdings nur einen symbolischen Charakter. Eine Dividende gibt es nicht. Und sollten die Packers einmal verkauft werden, fließt das Geld nicht den Aktionären zu, sondern geht an wohltätige Organisationen. Ursprünglich war vorgesehen, dass das Geld im Fall der Fälle dem lokalen Ableger der American Legion zu Gute kommen sollte – zum Bau eines Ehrenmals für Soldaten.

Als Anteilbesitzer hat man auch nicht einmal ein Anrecht auf eine Eintrittskarte für ein Spiel. Seit 1960 sind alle Plätze im Lambeau Field an Dauerkartenbesitzer vergeben. Es gibt zwar eine Warteliste. Doch diese umfasst derzeit rund 86.000 Namen. Weniger als 100 Tickets haben zuletzt pro Jahr den Besitzer gewechselt. Denn die Dauerkarten sind vererbbar – genauso wie der Platz auf der Warteliste. Bei Scheidungen sind sie großer Zankapfel. Deshalb wird oft in einem Ehevertrag festgelegt, was mit ihnen bei einer Trennung passiert.

Ganz Wisconsin identifiziert sich mit dem Team

Für die Leute in der Stadt drei Autostunden nördlich von Chicago am Westufer des Lake Michigan ist das Football-Team der Lebensmittelpunkt. Als das Lambeau Field ausgebaut werden sollte, stimmten im Jahr 2003 die Einwohner von Brown County, dem Landkreis in dem Green Bay liegt, einer Einführung einer Extra-Mehrwertsteuer von 0,5 Prozentpunkten zu. Damit wird ein Großteil der Kosten von 295 Millionen Dollar bezahlt. Zusätzlich werden Rücklagen für die Zeit bis zum Jahr 2031 gebildet. Dann läuft der aktuelle Mietvertrag der Packers aus.

Bis zum Jahr 2015 sollen genug Einnahmen vorhanden sein, dass die Extra-Steuer wieder abgeschafft werden kann. Für die Bürger des Landkreises gab es übrigens ein Bonbon. Die rund 227.000 Einwohner können an einer Lotterie teilnehmen, bei der pro Partie 4000 Berechtigungsscheine für den Erwerb eines Tickets verlost werden – für manche ihre einzige Chance, ihre Lieblinge einmal live zu sehen, wenn sie nicht Karten überteuert auf dem Schwarzmarkt erstehen wollen.

Aber die Packers sind nicht nur Green Bays Team. Der ganze Bundesstaat Wisconsin identifiziert sich mit ihnen. Wenn das Football-Team spielt, sind viele Häuser mit einer Flagge des Teams geschmückt. In vielen Banken ist es Mitarbeitern am Freitag vor Spielen erlaubt, eine Packers Polo-Shirt oder einen Pullover mit Team-Logo zu tragen, auch am Schalter.

"Football ist Religion"

"Die Packers sind so etwas wie eine Religion", sagt Bill Michaels – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Moderator der Radiostation WTMJ, zuständig für die Show vor und nach den Spielen der Packers, ist in Cincinnati aufgewachsen und erinnert sich an seinen ersten Sonntag in Milwaukee, der größten Stadt Wisconsins und etwa eineinhalb Autostunden südlich von Green Bay gelegen. Der Pfarrer seiner neuen Kirchengemeinde hatte seine grün-gelben Fanklamotten unter dem Talar und die heilige Messe dauerte nur von 11 Uhr bis 11.30 Uhr. So war sichergestellt, dass er und die Gemeinde rechtzeitig um 12 vor dem Fernseher sitzen konnten.

Diesen Sonntag können sich die Geistlichen ein wenig Zeit lassen. Denn das Spiel beginnt erst um 17.30 Uhr Ortszeit. Nicht wenige von ihnen werden in ihren Fürbitten oder zumindest in ihren Worten zum Ende des Gottesdienstes um den Segen des Herrn für die Packers bitten.

Vierstellige Beträge für Schwarzmarkt-Tickets

Eine beträchtliche Anzahl ihrer Schäfchen werden allerdings überhaupt nicht da sein, sondern sind in Dallas. Rund 15.000 Tickets haben die Packers bekommen. Ein Teil davon ist für die Familien der Spieler, Coaches und Teamoffiziellen sowie die Sponsoren reserviert. Eine nicht bekannte Anzahl von Dauerkartenbesitzer kommt aber in den Genuss des Vorkaufsrechts – von dem sicherlich auch fast alle Gebrauch machen wird.

Zusätzlich werden sich bis zu 20.000 Fans auf den Weg nach Texas machen. Einige werden tausende Dollars auf dem Schwarzmarkt für ein Ticket bezahlen, die billigsten Karten derzeit im Internet sind für 2175 Dollar zu haben. Andere wollen einfach nur Super-Bowl-Atmosphäre schnuppern, um dann sagen zu können: "Wir waren beim Super-Bowl-Sieg in Dallas dabei."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal