Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sumo: Japanischer Nationalsport dort im Skandal-Sumpf zu versinken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nächster Skandal im Sumo

04.02.2011, 16:10 Uhr | dpa, dpa

Sumo: Japanischer Nationalsport dort im Skandal-Sumpf zu versinken. In Japan ist Sumo ein Sport mit großer Tradition. (Foto: imago)

In Japan ist Sumo ein Sport mit großer Tradition. (Foto: imago)

Japans heiliger Nationalsport Sumo versinkt in einem Sumpf aus Skandalen um Ringabsprachen, illegale Wetten und Verbindungen zu Yakuza-Gangstern. Was der Sumo-Verband als oberster Hüter des rund 2000 Jahre alten Ringkampfes bislang stets bestritten hat, haben nun drei Ringer zugegeben: Kämpfe gegen Geld manipuliert zu haben. Einer von ihnen, Chiyohakuho, bot seinen Rückzug aus dem Sport an, wie japanische Medien berichteten.

Die Geständnisse sind der jüngste Hammerschlag gegen die Sumo-Welt, deren einst hohes Ansehen bereits durch Skandale um Drogenmissbrauch, Wetten auf Profi-Baseballspiele und Vorwürfen über Beziehungen zur Unterwelt ramponiert worden ist. Jetzt droht dem Nationalsport sogar die Aberkennung als öffentliche Institution mit Steuervergünstigungen.

Verband streitet Vorwürfe ab

Aufgeflogen sind die Ringabsprachen durch E-Mails auf den Handys von Ringern, auf die die Polizei bei ihren Ermittlungen wegen der illegalen Baseball-Wetten stieß. 14 Personen stehen im Verdacht, an den Manipulationen teilgenommen zu haben. Die Vorwürfe sind nicht neu, waren vom Sumo-Verband jedoch bislang immer hartnäckig abgestritten worden. Dass es im Sumo mit seinen Shinto-Priestern und Reinigungszeremonien doch nicht so sauber zugeht, wie manche denken, hatte bereits 1996 der frühere Sumo-Ringer Onaruto in einem Buch dargestellt. In seinem Buch über "Yaocho" (Manipulation im Ring) erzählt er von Ringern, die Marihuana rauchen, Steuern hinterziehen und sich mit Yakuza-Gangstern abgeben. Einen Monat vor Erscheinen des Buches waren er und sein Co-Autor, Ex-Ringer Seiichiro Hashimoto auf mysteriöse Weise gestorben - beide am selben Tag.

Harte Methoden

Auch Vorwürfe, dass junge Sumo-Schüler auf gewaltsame und gefährliche Weise "gestählt" werden, hatte der erzkonservative Sumo-Verband lange Jahre dementiert. Doch 2009 wurde der Chef eines Ringstalls zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt, weil er einen 17-Jährigen zu Tode gequält hatte. Der frühere Trainer hatte dem Jungen unter anderem mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen, worauf sein Zögling einen Tag darauf gestorben war.

Sport - Videos 
Ex-Profi prügelt auf Fan ein

Der ehemalige Spieler des 1. FC Köln, Ümit Özat, liefert sich eine wilde Schlägerei. Video

Staatliches Fernsehen erwägt Verzicht auf Übertragung

In den vergangenen Jahren waren zudem mehrfach Top-Ringer wegen Drogenmissbrauchs suspendiert worden. Erst kürzlich hatten zwei Ringer betrunken in einem Restaurant in Tokio randaliert. Der staatliche Rundfunk- und Fernsehsender NHK, der die exklusiven Übertragungsrechte für die Sumo-Turniere hat, sagte wütend die Live-Übertragung des vergangenen Sommer-Turniers wegen des Wettskandals ab. Angesichts des neusten Skandals um Ringabsprachen erwägt NHK, auch das kommende Frühjahrsturnier nicht zu übertragen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal