Sie sind hier: Home > Sport >

Augsburg ist zurück in der Erfolgsspur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 21. Spieltag  

Augsburg ist zurück in der Erfolgsspur

04.02.2011, 19:31 Uhr | dpa, dpa

Augsburg ist zurück in der Erfolgsspur. Kollektiver Jubel des FC Augsburg nach dem Erfolg in Osnabrück. (Foto: dpa)

Kollektiver Jubel des FC Augsburg nach dem Erfolg in Osnabrück. (Foto: dpa)

Rasantes Torfestival in Cottbus, Jubel beim FC Augsburg: Vier Tage nach der Heimniederlage gegen den VfL Bochum haben die Augsburger im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga eine positive Reaktion gezeigt.

Das Team von Trainer Jos Luhukay siegte zum Auftakt des 21. Spieltags mit 2:0 (1:0) beim VfL Osnabrück und festigte mit 40 Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter Hertha BSC (42 Zähler).

Fürth und Cottbus patzen

Hertha und Augsburg durften sich im Aufstiegsrennen auch über Patzer der Konkurrenz freuen. Stürmer Emil Jula rettete Energie Cottbus mit seinem Ausgleichstreffer in der 83. Spielminute beim 3:3 (2:3) im Heimspiel gegen Alemannia Aachen wenigstens noch einen Punkt. Der Rückstand der Lausitzer auf Platz zwei vergrößerte sich nach nur einem Sieg aus vier Rückrundenspielen auf fünf Punkte. Die SpVgg Greuther Fürth kam beim Debüt des neuen Angreifers Miroslav Slepicka beim FSV Frankfurt nicht über ein 0:0 hinaus und liegt nach dem Unentschieden nun vier Zähler hinter Augsburg zurück.

Augsburg heißer Aufstiegskandidat

Jan-Ingwer Callsen-Bracker (37. Minute) und Marcel de Jong (47.) mit einem Hammer aus 30 Metern ließen die Augsburger in Osnabrück jubeln. Beide Treffer fielen nach Freistößen. "Nach dem Dreier sieht es schon wieder anders aus", sagte Augsburgs Sportdirektor Andreas Rettig erleichtert. Er räumte ein, dass man sich nach dem 0:1 gegen Bochum "schon einen Tag länger schütteln" musste. Der FC Augsburg bleibt ein heißer Aufstiegskandidat.

Positive Nachricht für den FC Energie

In einem turbulenten Spiel in Cottbus schossen Kevin Kratz und Torjäger Benjamin Auer mit seinen Saisontoren zwölf und 13 Aachen dreimal in Führung. Energie bewies Moral und konnte durch Uwe Hünemeier, Roger und den Kopfball von Jula zum 3:3-Endstand jeweils ausgleichen. Eine positive Nachricht gab es für die Cottbuser Fans vor dem Anpfiff: Torjäger Nils Petersen (22) hat seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2014 verlängert. Der 13-fache Torschütze war von mehreren Erstligisten umworben worden. "Es ist für seine Weiterentwicklung die richtige Entscheidung. Er will nicht gleich zehn Stufen nach oben", sagte Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017