Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Leverkusen feiert eine erfolgreiche Generalprobe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen  

Leverkusen feiert eine erfolgreiche Generalprobe

12.02.2011, 17:22 Uhr | dpa, dpa

Leverkusen feiert eine erfolgreiche Generalprobe. Frankfurts Maik Franz klärt die Kugel vor dem heranrauschenden Eren Derdiyok. (Foto: Reuters)

Frankfurts Maik Franz klärt die Kugel vor dem heranrauschenden Eren Derdiyok. (Foto: Reuters)

Bayer Leverkusen bleibt erster Verfolger von Tabellenführer Borussia Dortmund. Die Werkself feierte einen verdienten 3:0 (2:0)-Erfolg bei Eintracht Frankfurt und damit eine erfolgreiche Generalprobe für das Zwischenrunden-Hinspiel in der Europa League bei Metallist Charkow.

Simon Rolfes in der 9. Minute, Renato Augusto (32. Minute) und Hanno Balitsch (85.) erzielten vor 42.600 Zuschauern die Treffer für die Leverkusener, die mit 42 Punkten den zweiten Rang in der Bundesliga verteidigten. Frankfurt verbleibt nach dem fünften sieglosen Spiel in Serie mit 27 Zählern im unteren Tabellenmittelfeld.


Heynckes setzt Ballack auf die Bank

Nach dem schwachen Auftritt vor Wochenfrist beim 0:1 in Nürnberg veränderte Bayer-Trainer Jupp Heynckes seine Startformation auf zwei Positionen. Für Stefan Kießling stürmte Eren Derdiyok, und im Mittelfeld erhielt Sidney Sam den Vorzug vor Michael Ballack. "Nach solch einer schweren Verletzung muss die Eingliederung in den Spielbetrieb sehr behutsam vonstattengehen", begründete Heynckes den Verzicht auf Ballack.

Die Werkself präsentierte sich von Beginn an aggressiv in den Zweikämpfen und ließ die Eintracht, bei der die Suspendierung des früheren Kapitäns Ioannis Amanatidis durch Trainer Michael Skibbe für Wirbel gesorgt hatte, nicht zur Entfaltung kommen. Gleich der erste verheißungsvolle Gäste-Angriff führte zum Erfolg. Renato Augusto flankte gefühlvoll in den Strafraum, Sami Hyypiä verlängerte per Kopf auf den frei stehenden Rolfes, der aus der Drehung vollendete.

Bayer bleibt auch nach der Führung am Drücker

Der frühe Rückstand verunsicherte die in der Rückrunde sieglosen Hessen noch mehr. Fehlpässe und technische Unzulänglichkeiten wechselten sich ab, auf Kombinationen und spielerische Leckerbissen warteten die frustrierten Fans vergeblich. Lediglich bei einem Flachschuss des enttäuschenden Caio, der zur Pause ausgewechselt wurde, musste sich Bayer-Torwart René Adler strecken.

Ganz anders die Gäste, die Ball und Gegner laufen ließen. Daniel Schwaab hätte die Führung schon nach einer Viertelstunde ausbauen können, verzog aber nach einem schönen Solo. Auch nach dem Treffer durch Renato Augusto, dessen Flachschuss aus 18 Metern haltbar erschien, blieb Bayer am Drücker. Nur 60 Sekunden später hatte Gonzalo Castro das 3:0 auf dem Fuß, doch der Mittelfeldspieler hob den Ball frei stehend über das Tor. Bei einem Pfostenkopfball von Hyypiä (42.) fehlten nur Zentimeter.

Adler macht die letzte Frankfurter Hoffnung zunichte

Mit Wiederanpfiff zeigten die Frankfurter, die Linksverteidiger Nikola Petkovic bis zum Saisonende an den saudi-arabischen Klub Al-Ahli ausgeliehen haben, dann endlich mehr Biss. Der für Caio gekommene Halil Altintop mit einem verunglückten Seitfallzieher und Theofanis Gekas (53.) im Nachsetzen verpassten den Anschluss.

Auf der Gegenseite hatte Hyypiä gleich zweimal per Kopf Pech. Zunächst parierte Nikolov, dann rettete Sebastian Jung auf der Linie. Zehn Minuten vor Ultimo lenkte Adler einen Kopfball von Meier an die Latte und machte damit die letzte Hoffnung der Eintracht auf eine Wende zunichte. Für den Schlusspunkt sorgte dann Balitsch nach einer sehenswerten Leverkusener Kombination.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal