Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Frankfurt muss beim 1. FC Nürnberg punkten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht hofft auf die "Wende zum Guten"

17.02.2011, 13:27 Uhr | dpa, dpa

Eintracht Frankfurt muss beim 1. FC Nürnberg punkten. Julian Schieber vom 1. FC Nürnberg (hinten) rangelt mit Frankfurts Maik Franz um den Ball. (Foto: dpa)

Julian Schieber vom 1. FC Nürnberg (hinten) rangelt mit Frankfurts Maik Franz um den Ball. (Foto: dpa)

Wieder aufwärts oder weiter nach unten? Für Eintracht Frankfurt steht zum Auftakt des 23. Spieltags die sportliche Zukunft auf dem Spiel. Angesichts der niederschmetternden Rückrundenbilanz von einem Punkt und null Toren geht bei der Eintracht vor dem Gastspiel beim 1. FC Nürnberg (Freitag ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) die Angst um den Klassenverbleib um. Der Club lässt sich vom Sturzflug der Frankfurter Adler aber nicht blenden. "Ich messe eine Mannschaft nie an den jüngsten Ergebnissen, sondern immer am Optimum", sagt Trainer Dieter Hecking.

Frankfurts Optimum liegt allerdings lange zurück. Nach einer guten Hinrunde folgte ein katastrophaler Rückrundenstart. Der letzte Sieg war das 1:0 gegen Borussia Dortmund am 18. Dezember, Torjäger Theofanis Gekas hat seit 453 Spielminuten Ladehemmung. "Wenn man wie wir die schlechteste Mannschaft der Rückrunde ist, läuten die Alarmglocken", gibt Vorstandschef Heribert Bruchhagen zu, "in den nächsten vier Spielen sind wir dazu verpflichtet, sportlichen Erfolg zu haben, sonst wird es ausgesprochen prekär". Gewinnt Nürnberg auch gegen die Eintracht? Jetzt den Spieltag tippen und 10.000 Euro gewinnen!

Amanatidis begnadigt

Trainer Skibbe, nach dem Alleingang mit der kurzzeitigen Suspendierung von Ioannis Amanatidis in seiner Autorität geschwächt, will in Nürnberg das Erfolgserlebnis, das die Frankfurter Sorgen zumindest lindern würde. "Ich will von meiner Mannschaft eine Reaktion sehen. Wir müssen die Wende zum Guten schaffen", fordert der Coach, der auf Verteidiger Sebastian Jung (Nasennebenhöhlenentzündung) und den Brasilianer Caio (Muskelfaserriss) verzichten muss.

Stürmer Amanatidis wird gegen Nürnberg mit von der Partie sein. Der Stürmer wurde am Donnerstag etwas überraschend begnadigt, nachdem Skibbe wenige Stunden zuvor noch erklärt hatte, dass er den Angreifer nicht nach Nürnberg mitnehmen werde. Amanatidis versicherte, dass er die sportliche Entscheidung des Trainers nicht in Frage stellen werde. Dies habe er auch Skibbe in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Club kann auf Rang sechs springen

Die Nürnberger sind bis auf das Bangen um den Einsatz der Stammkräfte Juri Judt (Mittelohrentzündung) und Jens Hegeler (grippaler Effekt) sorgenfrei. Trainer Hecking hofft nach zuletzt drei Siegen auf eine Fortsetzung der Erfolgsserie. "Frankfurt ist eine Reifeprüfung. Bei einem Sieg kann es ein guter Freitagabend werden", sagt der FCN-Coach, "aber wir werden nicht im Hurra-Stil auftreten, sondern müssen wie zuletzt aggressiv und zweikampfstark auftreten".

Der Club könnte sich zumindest bis Samstag auf den sechsten Tabellenplatz verbessern, über mehr als den Klassenerhalt will Hecking aber nicht reden. "Wir sind nicht in einer Situation, in der wir uns neue Ziele setzen müssten", warnt er vor übertriebener Euphorie. "Zufriedenheit ist der größte Feind des Erfolges", pflichtet Abwehr-Stratege Timmy Simons dem Trainer bei: "Wenn wir jetzt denken, alles geht von alleine, dann wird es sehr gefährlich."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017