Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Rückschlag für den MSV Duisburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 23. Spieltag  

Rückschlag für den MSV Duisburg

19.02.2011, 14:52 Uhr | t-online.de, t-online.de

2. Bundesliga: Rückschlag für den MSV Duisburg. Zweikampf zwischen dem Duisburger Ivica Banovic (li.) und dem Berliner Kapitän Torsten Mattuschka. (Foto: dpa)

Zweikampf zwischen dem Duisburger Ivica Banovic (li.) und dem Berliner Kapitän Torsten Mattuschka. (Foto: dpa)

Der MSV Duisburg hat den Anschluss an die Spitze der 2. Bundesliga zunächst einmal verloren. Die Zebras verloren ihr Heimspiel gegen Union Berlin mit 0:1 (0:1) (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei AF.TV, der Videoplattform von Union Berlin). Im zweiten Samstagsspiel setzte sich Alemannia Aachen mit 3:1 (2:1) beim SC Paderborn durch.

Bereits am Freitag hatte der FC Augsburg mit 2:0 beim TSV 1860 München gesiegt, mit dem gleichen Resultat behielten die SpVgg Greuther Fürth in Ingolstadt und der VfL Bochum gegen Fortuna Düsseldorf die Oberhand. (Foto-Show: Klicken Sie sich durch die besten Bilder des 23. Spieltages)

Ede ist per Kopf zur Stelle

Duisburg setzte die Gäste aus der Hauptstadt von Anfang an unter Druck, konnte seine Feldüberlegenheit aber nicht in Chancen umsetzen. Chinedu Ede brachte die Gäste aus Berlin dann in der 35. Minute nach einem schönen Angriff in Front, als er per Kopf einen abgeblockten Schuss von Dominik Peitz verwertete. Der MSV antwortete mit wütenden Angriffen, doch die Union-Defensive stand bis zur Pause sicher.

Rückschlag für den MSV

In der zweiten Halbzeit machte Duisburg weiter Druck, doch klare Gelegenheiten blieben Fehlanzeige. Die beste Chance für die Zebras vergab Stefan Maierhofer, der mit einer Volley-Abnahme am glänzend reagierenden Union-Keeper Marcel Höttecke scheiterte. Der MSV ist nach der Heimpleite Tabellen-Sechster und hat bereits fünf Punkte Rückstand auf Rang drei. Berlin hat sich als Zwölfter mit nun 28 Zählern etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Turbulente erste Hälfte in Paderborn

Alemannia Aachen ging in Paderborn bereits in der siebten Minute durch ein Traumtor von Zoltan Stieber in Führung. Der Ungar traf nach Vorlage von Tolgay Arslan volley unter die Latte, Paderborn-Keeper Daniel Masuch hatte keine Abwehrchance. Die Führung für die Gäste währte nicht lange, nur drei Minuten später gelang David Jansen der Ausgleich für Paderborn. Die Alemannia zeigte sich nicht geschockt und drängte in der Folgezeit auf den zweiten Treffer. In der 30. Spielminute war es dann Torjäger Benjamin Auer, der Aachen mit seinem 15. Saisontor abermals in Front schoss.

Klare Sache für Aachen

Auch in der zweiten Halbzeit spielte die Alemannia nach vorne und suchte die Vorentscheidung. Shervin Radjabali-Fardi erzielte in der 61. Minute mit einem abgefälschten Linksschuss das 3:1 für die Gäste, die im Anschluss nicht mehr in Gefahr gerieten. Aachen steht nach dem Auswärtserfolg mit 35 Punkten auf Rang acht, während sich Paderborn als 13. wieder nach unten orientieren muss.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal