Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel-1-Boss Ecclestone: Auf der Suche nach einem Ausweichtermin für Bahrain

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wir überlegen, wie wir das Rennen noch unterbringen"

23.02.2011, 10:04 Uhr | t-online.de, ngo, t-online.de

Formel-1-Boss Ecclestone: Auf der Suche nach einem Ausweichtermin für Bahrain. F1-Boss Ecclestone sucht nach einem neuen Termin für das Bahrain-Rennen (Foto: imago)

F1-Boss Ecclestone sucht nach einem neuen Termin für das Bahrain-Rennen (Foto: imago)

Bernie Ecclestone hat den Teams der Formel 1, den Fans und den Fernsehanstalten die längste Saison in der Geschichte der Königsklasse des Motorsports angekündigt. In 20 Rennen sollte in diesem Jahr der neue Weltmeister gesucht und gefunden werden. Nach der Absage des Großen Preises von Bahrain droht dieser Plan nun zu platzen.

Die Suche nach einem Ausweichtermin später in der Saison gestaltet sich mehr als schwierig. "Wir überlegen, wie wir das Rennen noch unterbringen. Aber wir wissen es nicht", wird Ecclestone von der britischen Tagszeitung "Guardian" zitiert.

Nur zwei (un)mögliche Ausweichtermine in Sicht

Das Problem ist schnell erklärt. Der Terminkalender für die anstehende Saison 2011 war von Anfang an ziemlich eng geschnürt, freie Wochenenden sind so gut wie gar nicht vorhanden. Für einen zweiten Versuch, das Rennen in Bahrain auszutragen, kommen eigentlich nur zwei Termine infrage.

Formel 1 - Videos 
F1-Action abseits der Piste

Auch neben der Strecke macht der Red Bull bei Showruns weltweit eine gute Figur. Video

1.: das Wochenende um den 20. November, genau zwischen den beiden Rennen in Abu Dhabi und Brasilien. Das würde aber weder den Teams, noch den Fahrern, noch den Veranstaltern der beiden genannten Rennen gefallen. Im Saisonfinale, in dem (hoffentlich) noch um beide Titel gekämpft wird, brauchen die Beteiligten nicht noch den Stress von drei Rennen an drei aufeinander folgenden Wochenenden.

Der Veranstalter des GP von Abu Dhabi ist schon nicht sonderlich davon angetan, dass Saisonfinale an Brasilien verloren zu haben. Wenn jetzt noch ein Rennen nach dem eigenen stattfinden soll, und das auch noch in der direkten Nachbarschaft... da wäre Streit vorprogrammiert.

Auch die Verantwortlichen in Brasilien hätten allen Grund, erbost zu reagieren. Sollte das Rennen in Sao Paulo etwa um eine Woche nach hinten verschoben, würde dieses mit dem Saisonhöhepunkt der brasilianischen Fußball-Liga kollidieren.

2.: in der Sommerpause im August. Doch da spielt das Wetter im Golfstaat nicht mit. Die Temperaturen in Bahrain klettern im August auf bis zu 38 Grad - eine wahre Zumutung für Mensch und Material.

Eine zu verkraftende Anpassung des Rennkalenders

Es sieht also alles danach aus, als müssten in diesem Jahr 19 Rennen reichen, den neuen Champion zu küren. Angesichts dessen, was in Bahrain und dem Nahen Osten gerade passiert, ist dies sicher eine zu verkraftende Anpassung des Rennkalenders.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal