Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mainz lässt Hoffenheim alt aussehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TSG 1899 Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05  

Mainz lässt Hoffenheim alt aussehen

26.02.2011, 17:28 Uhr | dpa, dpa

1899 Hoffenheim bleibt ein Lieblingsgegner für den 1. FSV Mainz 05 in der Bundesliga. Im vierten Vergleich siegte das Team von Trainer Thomas Tuchel zum vierten Mal. Für das 2:1 (1:0) vor 29.000 Zuschauern in der Rhein Neckar Arena reichten die Treffer von Andreas Ivanschitz (23. Minute) und Elkin Soto (86.). (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei Mainz05.TV)

Mit dem achten Auswärtserfolg festigten die Mainzer den Qualifikationsplatz für das internationale Geschäft und verbesserten die bisher magere Rückrundenausbeute auf nun sieben Punkte aus sieben Spielen. Hoffenheim reichte der zwischenzeitliche Ausgleich durch David Alaba (83.) nicht zum Punktgewinn, weil vor allem in der Offensive Ideen und Durchsetzungsvermögen fehlten.


Mainz besser in Form

Während der Mainzer Tuchel seine Startelf gegenüber der Vorwoche gleich wieder auf vier Positionen änderte, musste 1899-Coach Marco Pazzaiuoli den verletzten Innenverteidiger Isaac Vorsah durch Matthias Jaissle ersetzen. Der Tabellenfünfte erwischte den besseren Start, war ballsicherer und torgefährlicher. Sami Allagui hatte die erste Chance, doch vertändelte er den Ball (8.). Näher dran war Eugen Polanski. Sein Schuss klatschte an den Pfosten (21.). Noch besser machte es Ivanschitz, der aus zwölf Metern sicher verwandelte.


Müller stoppt Babel

Hoffenheim wachte erst nach der Mainzer Führung auf und übernahm das Kommando, weil sich die Mainzer zu weit zurückzogen. Aber es fehlten Ideen, zu oft suchte 1899 den Weg durch die Mitte. Winter-Neuzugang Ryan Babel hätte seine Torflaute beenden können, doch scheiterte er aus kurzer Entfernung an 05-Keeper Heinz Müller (29.). Der Nachschuss von Boris Vukcevic ging weit übers Tor. 1899 drängte weiter auf den Ausgleich, die Mainzer lauerten mit den schnellen André Schürrle und Allagui auf Konter. Fast hätten die Rheinhessen selbst für das 1:1 gesorgt. Jan Kirchhoff lenkte eine Flanke von Sead Salihovic aufs Tor, Müller rettete mit einem Reflex (40.).


Alaba bestraft Torwart-Fehler

Hoffenheim hielt auch nach der Pause den Druck gegen die tief stehenden Mainzer hoch. Aber viel zu planlos wurde agiert. Mainz hätte für klare Verhältnisse sorgen können. Erst scheiterte Polanski an Torhüter Tom Starke (56.), der danach auch aus kürzester Entfernung gegen Malik Fathi und Niko Bungert (57.) famos rettete. Das Passspiel der Kraichgauer blieb zu ungenau, um zu klaren Einschussmöglichkeiten zu kommen. Erst ein Fehler von Müller, der einen Freistoß noch vorne abklatschen ließ, gab Alaba die Chance zum Ausgleich. Die Mainzer schlugen aber noch durch Soto zurück, der eine Hereingabe von Marcel Risse über die Linie drückte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal